Zum Hauptinhalt springen

7600 Anfragen zum Richtplanentwurf Flughafen Zürcher Regierungsrat beantragt Ablehnung Neuer Veloweg Kleinandelfingen–Ossingen Schallschutzfenster für Lärmgeplagte

Nachrichten Flughafen Zürich – Zum revidierten Kapitel «Flughafen Zürich» des kantonalen Richtplans sind während der öffentlichen Auflage laut einer Meldung des Zürcher Regierungsrats rund 7600 Anträge eingegangen. In einem nächsten Schritt wird sich nun der Kantonsrat mit dem Thema befassen. Ziel des Richtplans ist es, die gute internationale Erreichbarkeit der Schweiz durch den Luft- und den Bahnverkehr zu gewährleisten. (wsc)Freie Schulwahl Zürich – Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat, die Volksinitiative «Ja! Freie Schulwahl für alle ab der 4. Klasse!» ohne Gegenvorschlag abzulehnen. Die Kantonsregierung begründet ihre Ablehnung damit, dass die Volksschule eine bewährte Institution sei. Sie stärke den gesellschaftlichen Zusammenhalt, weil sie junge Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten mit unterschiedlichen Sprachen und Kulturen zusammenbringe. (wsc) Veloverkehr Zürich – Zwischen Kleinandelfingen und Ossingen besteht eine Lücke im Radwegnetz. Diese soll gemäss Zürcher Regierungsrat geschlossen werden. Für den geplanten Velo- und Gehweg hat er 2,85 Millionen Franken genehmigt. Nebst dem Veloweg, der mit einem Grünstreifen teilweise von der Strasse getrennt wird, sind auch kleinere Anpassungen an der Strasse geplant. (wsc)Sanierung Zürich – Aufatmen können Lärmgeplagte, die in Eglisau, im mittleren Glattal oder im südlichen Oberland an stark befahrenen Strassen wohnen: Ihre Gebäude werden künftig auf Kosten des Kantons mit Schallschutzfenstern ausgerüstet. Die Kosten für die Sanierungen in der Region Eglisau belaufen sich auf 0,7 Millionen Franken, im mittleren Glattal auf 14,3 Millionen Franken und im südlichen Oberland auf 13,6 Millionen Franken. (wsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch