«Der Landbote»: Letzter Einzelaktionär verkauft doch

Die Winterthurer Zeitung «Der Landbote» gehört nun zu 100 Prozent dem Zürcher Medienkonzern Tamedia.

Wurde im letzten Sommer an Tamedia verkauft: Die Winterthurer Zeitung «Der Landbote».

Wurde im letzten Sommer an Tamedia verkauft: Die Winterthurer Zeitung «Der Landbote». Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Tamedia hatte letzten Sommer bekanntgegeben, die Mehrheit der Ziegler Druck- und Verlags-AG zu kaufen, welche den «Landboten» herausgibt. Bis Anfang 2014 hatte der Konzern 90,5 Prozent der Aktien übernommen. Seit Kurzem besitzt er nun diesen ganz, wie Tamedia-Sprecher Christoph Zimmer heute eine Meldung des «Landboten» bestätigte.

Der Einzelaktionär, der zuerst seine 9,5 Prozent an der Ziegler Druck- und Verlags-AG nicht verkaufen wollte, hat dies nun doch getan. «Der Einzelaktionär hatte das Recht, seine Anteile zu gleichen Konditionen zu verkaufen wie die anderen, und er hat davon Gebrauch gemacht», sagte Zimmer. Für den Verlag sei dies nicht zwingend gewesen. «Wir haben nicht auf einen Verkauf gedrängt.»

Keine Angaben zu Beweggründen

Der Einzelaktionär ist Nachfahre und Erbe der Gründerfamilie. Nach der Ankündigung der Übernahme der Ziegler Druck- und Verlags-AG hatten alle anderen Erben ihre Anteile an Tamedia verkauft. Der Einzelaktionär wollte das demokratische Traditionsblatt nicht in den Fängen eines Mediengiganten sehen. Weshalb er nun doch verkaufte, war am Samstag nicht zu erfahren. Der Mann war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. (ldc/sda)

Erstellt: 15.03.2014, 15:31 Uhr

Artikel zum Thema

Tamedia kauft den «Landboten» für 50 Millionen

Nach langen Spekulationen: Tamedia übernimmt sämtliche Aktivitäten der Winterthurer Ziegler Druck und Verlags AG. Artikel über Inland- und Auslandthemen liefert neu die «Berner Zeitung». Mehr...

Chefredaktorin des «Landboten» tritt ab

Colette Gradwohl verlässt den Winterthurer «Landboten». Grund seien unterschiedliche Vorstellungen der Weiterentwicklung. Mehr...

Abbau von 25 Stellen bei Zürcher Zeitungen

Künftig spannen «Landbote», «Zürichsee-Zeitung» und «Zürcher Unterländer» eng mit der «Berner Zeitung» zusammen. Die Reorganisation der Regionalzeitungen wird rund 25 Stellen kosten. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Paid Post

Kaffee – von der Produktion bis zur Wiederverwertung

Der Kaffee von Nespresso mag zwar auf einer Plantage am anderen Ende der Welt wachsen, zuletzt landet er jedoch auf Schweizer Äckern als Dünger.

Blogs

Michèle & Friends Drogen konsumieren für Fortgeschrittene

Sweet Home Kleine Feste auf die Schnelle

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...