Die Schöne und der Bauer

Die Kuh Madlen aus dem Stall des Schönenbergers Paul Korrodi hat an der grössten Milchviehschau Europas gewonnen.

Kuh Madlen wurde letzte Woche zur neuen Championne Original Braunvieh gewählt.

Kuh Madlen wurde letzte Woche zur neuen Championne Original Braunvieh gewählt. Bild: Reto Schneider

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seine Kuh Madlen ist noch keine drei Jahre alt und schon zur Miss Original Braunvieh gewählt worden. Damit hat ihr Besitzer Paul Korrodi nicht gerechnet. Aber gehofft habe er es, sagt der Schönenberger Landwirt. Madlen befinde sich in einem Topzustand, weil sie am 25. Dezember erst gerade gekalbt habe. Sie habe weiter ein super Euter «und feine Beine, sie ist eine elegante Kuh. Es stimmt das Gesamtbild – von Kopf bis Schwanz.»

Original Braunvieh

Madlen ist auch eine ruhige Kuh. Die Swiss Expo in Lausanne war die erste grosse Schau für sie. «Da weiss man nie, wie so ein Tier darauf reagiert», sagt Korrodi. Madlen stand vier Tage in einem fremden Stall mit fremden Kühen. Doch Korrodi, der vor Ort war und seine Schöne vorführte, ist zufrieden mit seinem Tier: «Sie fühlte sich sehr wohl und hatte auch kein Heimweh.»Korrodis Vater hatte Madlen einst gekauft, als sie noch ein kleines Kalb war. Sie ist ein Original Braunvieh, das mittlerweile von der in Übersee gezüchteten Rasse Brown Swiss verdrängt wurde.

Korrodi hängt sehr an Madlen und an anderen Originalen. Er ist im Vorstand des Schweizer Original-Braunvieh-Zuchtverbands. Die Rasse ist erst seit fünf Jahren an der Swiss Expo vertreten. An der Ausstellung letzte Woche organisierte er alles Nötige für seine Züchter. «Ich verbrachte ein Jahr in der Romandie und habe einen sehr guten Kontakt zur Westschweiz.» Inzwischen ist es deshalb auch für die Deutschschweizer Verbandsmitglieder fast ein Muss, nach Lausanne zu gehen.

Erstellt: 18.01.2011, 22:15 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Dank Hightech sicherer im Schnee unterwegs

Gewinnen Sie mit Bächli Bergsport und Mammut ein Lawinenverschütteten-Suchgerät der neusten Generation.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...