Stichwort:: Martin Waser

News

Der linke Alt-Stadtrat bekommt die Ausnahmebewilligung

Es war umstritten, aber am Ende sagte der Gemeinderat Ja: Martin Waser präsidiert die Asylorganisation Zürich vier weitere Jahre. Mehr...

Die dauernde Ausnahme für den roten Alt-Stadtrat

Das irritiert Zürcher Gemeinderäte: Der ehemalige SP-Stadtrat ­Martin Waser will die Asylorganisation Zürich weiter präsidieren. Mehr...

Herkules im ERZ-Sumpf

PUK-Präsident Markus Merki (GLP) soll klären, wer für das Schlamassel bei Entsorgung und Recyling Zürich verantwortlich ist. Mehr...

Hafenkran kostet weniger als befürchtet

Die Kosten für die Installation sind gesunken, zudem zeigt ein Spendenaufruf Wirkung. Das entlastet das Portemonnaie von Alt-Stadtrat Martin Waser. Mehr...

«Eine solche Statistik habe ich noch nie gesehen»

Das Sozialdepartement der Stadt Zürich nimmt der SVP mit positiven Zahlen zur Personenfreizügigkeit den Wind aus den Segeln. Der Stadtzürcher Parteipräsident Liebi warnt, die Zukunft sehe anders aus. Mehr...

Interview

«Ich weiss, wie man Leute auf einen gemeinsamen Weg bringt»

Ex-Stadtrat Martin Waser (SP) identifiziert sich bereits voll mit dem Unispital, dessen Präsident er seit August 2014 ist. Einen ersten Erfolg konnte er letzte Woche verbuchen: die Einigung mit dem Heimatschutz. Mehr...

«Meine Frau und ich müssen uns nicht mit Cervelats begnügen»

Interview Stadtrat Martin Waser (SP) hat mit seinem Privatvermögen die umstrittene Kunstaktion Hafenkran gerettet. Mehr...

«Wir werden nicht zulassen, dass aus der Brunau ein Sihlquai wird»

Laut Stadtrat Martin Waser (SP) spricht die wirtschaftliche Logik für den Strichplatz in Altstetten. Persönlich sei ihm das Gewerbe der Prostitution zuwider. Mehr...

«Ein Massenaustritt aus der Skos wäre fatal»

Sozialhilfe SP-Stadtrat Martin Waser wehrt sich gegen Angriffe der SVP auf die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (Skos). Die Richtlinien seien gerade für kleine Gemeinden wertvoll. Mehr...

«Meine Energie ist endlich»

Sozialvorsteher Martin Waser sagt, der Job als Stadtrat sei im Grunde «latente Freiheitsberaubung». Dennoch fällt es ihm nicht leicht, zu gehen. Mehr...

Hintergrund

Andres Türler kassiert am meisten

Die neun Zürcher Stadträte wurden letztes Jahr für ihre Zusatzmandate mit 257'000 Franken entschädigt. 131'000 Franken gingen in die Stadtkasse, den Rest konnten die Politiker behalten. Mehr...

«Nachweislich grosse Erfolge»

Suchtexperten und die Stadt Zürich weisen Kritik an der Methadonabgabe zurück. Mehr...

Stadtrat verärgert Hilfswerke

Martin Waser (SP) sorgt bei privaten Hilfswerken der Stadt Zürich für Protest. Sie wollen nicht am Migrantenstrom schuld sein. Mehr...

EU-Bürger beziehen im Schnitt weniger Sozialhilfe als Schweizer

Die Zuwanderung von Bürgern aus der EU hat keinen negativen Einfluss auf die Sozialhilfe in der Stadt Zürich. Im Gegenteil: EU-Bürger sind weniger auf Sozialhilfe angewiesen als der Durchschnitt. Mehr...

Der «Kennedy von Zürich-Nord»

Martin Waser gilt als ruhiger Pragmatiker, der die Wogen in der Sozialpolitik glättete. Allerdings eckte er mit seinen unkonventionellen Plänen auch immer wieder an. Mehr...

Meinung

Camin kann sich bei Waser bedanken

Was immer Martin Wasers Motive waren, seinen Rücktritt aus dem Stadtrat gerade heute bekannt zu geben – eines ist sicher: Damit hilft der Sozialdemokrat dem FDP-Kandidaten bei der Wahl in den Stadtrat. Mehr...


Der linke Alt-Stadtrat bekommt die Ausnahmebewilligung

Es war umstritten, aber am Ende sagte der Gemeinderat Ja: Martin Waser präsidiert die Asylorganisation Zürich vier weitere Jahre. Mehr...

Die dauernde Ausnahme für den roten Alt-Stadtrat

Das irritiert Zürcher Gemeinderäte: Der ehemalige SP-Stadtrat ­Martin Waser will die Asylorganisation Zürich weiter präsidieren. Mehr...

Herkules im ERZ-Sumpf

PUK-Präsident Markus Merki (GLP) soll klären, wer für das Schlamassel bei Entsorgung und Recyling Zürich verantwortlich ist. Mehr...

Hafenkran kostet weniger als befürchtet

Die Kosten für die Installation sind gesunken, zudem zeigt ein Spendenaufruf Wirkung. Das entlastet das Portemonnaie von Alt-Stadtrat Martin Waser. Mehr...

«Eine solche Statistik habe ich noch nie gesehen»

Das Sozialdepartement der Stadt Zürich nimmt der SVP mit positiven Zahlen zur Personenfreizügigkeit den Wind aus den Segeln. Der Stadtzürcher Parteipräsident Liebi warnt, die Zukunft sehe anders aus. Mehr...

«Hilfswerke, die Wanderarbeiter beherbergen, setzen ein falsches Zeichen»

Die Finanzkrise hätte Zürich ohne die Personenfreizügigkeit viel stärker zugesetzt. Davon ist SP-Stadtrat Martin Waser überzeugt. Er kritisiert die SVP und gleichzeitig Zürcher Hilfswerke. Mehr...

EU-Bürger beziehen weniger Sozialhilfe als Schweizer

In der Stadt Zürich werden über 1300 Personen aus dem EU-Raum von der Sozialhilfe unterstützt. Heute gab Stadtrat Martin Waser bekannt, wie sie im Vergleich mit Schweizern und den übrigen Ausländer dastehen. Mehr...

Neun Boxen, zwei Stehplätze und vier Wohnwagen für Sex

Ende August wird der Strichplatz in Altstetten eröffnet und das Sihlquai geschlossen. Die Regeln sind strikt. Eine erste Fahrt über das Gelände zeigt, wo sich die Freier künftig aufhalten sollen. Mehr...

Die Bürgerlichen wollen den Linken Martin Waser an die Spitze des Unispitals wählen

Der jetzige Stadtrat Martin Waser löst 2014 Peter Hasler ab und wird neuer Präsident des Unispitals – falls der Kantonsrat zustimmt. Während die SVP FDP-Mitglied Hasler ablehnte, ist SP-Mann Waser genehm. Mehr...

«Das Zentrum Juch-Areal kostet pro Tag und pro Asylsuchenden 83 Franken»

Barbara Büschi, stv. Direktorin Bundesamt für Migration, und Stadtrat Martin Waser erklären, dass der Testbetrieb für das Bundesasylzentrum auf einem anderen Areal durchgeführt wird. Mehr...

Anwohner bekämpfen Asylzentrum im Kreis 5 mit Einsprachen

Hintergrund Das Volks-Ja zur Asylgesetzrevision ermöglicht es dem Bund und der Stadt Zürich, das Testzentrum zu bauen. Doch nun rekurrieren mehrere Anwohner gegen das Projekt. Es drohen Verzögerungen. Mehr...

Wie es mit dem Asylzentrum in Zürich weitergeht

Das Ja zum neuen Asylgesetz schafft die Rechtsgrundlage für das Bundes-Asylzentrum in Zürich West. Der Zeitplan ist straff. Mehr...

Gesetzesänderung bringt Zürich mehr Sozialfälle

Nachdem die Sozialhilfequote in der Stadt Zürich jahrelang gesunken war, stieg sie 2012 wieder an. Ursache ist eine Änderung bei der Asylfürsorge. Gleichzeitig erhöhten die Inspektoren ihre Trefferquote markant. Mehr...

Alternativer wird Zürichs Polizeichef: «Sie müssen das einfach akzeptieren»

Überraschende Verteilung der Ämter in der Zürcher Stadtregierung: Der alternative Wolff erhält die Polizei, Daniel Leupi von den Grünen übernimmt die Finanzen. Beide wollten andere Posten. Mehr...

Juso unterstützen den AL-Kandidaten

Die Jungsozialisten stellen sich im Stadtratswahlkampf hinter Richard Wolff. Die Mutterpartei hatte im ersten Wahlgang Stimmfreigabe beschlossen. Wen sie nun unterstützt, ist noch unklar. Mehr...

«Ich weiss, wie man Leute auf einen gemeinsamen Weg bringt»

Ex-Stadtrat Martin Waser (SP) identifiziert sich bereits voll mit dem Unispital, dessen Präsident er seit August 2014 ist. Einen ersten Erfolg konnte er letzte Woche verbuchen: die Einigung mit dem Heimatschutz. Mehr...

«Meine Frau und ich müssen uns nicht mit Cervelats begnügen»

Interview Stadtrat Martin Waser (SP) hat mit seinem Privatvermögen die umstrittene Kunstaktion Hafenkran gerettet. Mehr...

«Wir werden nicht zulassen, dass aus der Brunau ein Sihlquai wird»

Laut Stadtrat Martin Waser (SP) spricht die wirtschaftliche Logik für den Strichplatz in Altstetten. Persönlich sei ihm das Gewerbe der Prostitution zuwider. Mehr...

«Ein Massenaustritt aus der Skos wäre fatal»

Sozialhilfe SP-Stadtrat Martin Waser wehrt sich gegen Angriffe der SVP auf die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (Skos). Die Richtlinien seien gerade für kleine Gemeinden wertvoll. Mehr...

«Meine Energie ist endlich»

Sozialvorsteher Martin Waser sagt, der Job als Stadtrat sei im Grunde «latente Freiheitsberaubung». Dennoch fällt es ihm nicht leicht, zu gehen. Mehr...

«Die Polizei kann das nicht verbieten»

Sozialvorsteher Martin Waser (SP) will das Anschaffen ausserhalb des Strichplatzes in Altstetten nicht dulden. Und präzisiert damit «missverständliche Aussagen» des grünen Polizeivorstehers Daniel Leupi. Mehr...

«Warum hat Zürich jetzt eine Anlaufstelle für Vermieter, Herr Waser?»

Heute eröffnet in Zürich eine Anlaufstelle für Vermieter mit schwierigen Mietverhältnissen. Stadtrat Martin Waser erklärt, warum sich sein Departement für dieses Projekt «das Geld vom Mund abgespart hat». Mehr...

«Mit Schwarzarbeit wird am häufigsten betrogen»

Mehr als sechs Millionen Franken an unrechtmässigen Sozialhilfebezügen forderte die Stadt 2010 zurück. Stadtrat Martin Waser erklärt, warum trotzdem weniger Fälle von Inspektoren untersucht wurden. Mehr...

Andres Türler kassiert am meisten

Die neun Zürcher Stadträte wurden letztes Jahr für ihre Zusatzmandate mit 257'000 Franken entschädigt. 131'000 Franken gingen in die Stadtkasse, den Rest konnten die Politiker behalten. Mehr...

«Nachweislich grosse Erfolge»

Suchtexperten und die Stadt Zürich weisen Kritik an der Methadonabgabe zurück. Mehr...

Stadtrat verärgert Hilfswerke

Martin Waser (SP) sorgt bei privaten Hilfswerken der Stadt Zürich für Protest. Sie wollen nicht am Migrantenstrom schuld sein. Mehr...

EU-Bürger beziehen im Schnitt weniger Sozialhilfe als Schweizer

Die Zuwanderung von Bürgern aus der EU hat keinen negativen Einfluss auf die Sozialhilfe in der Stadt Zürich. Im Gegenteil: EU-Bürger sind weniger auf Sozialhilfe angewiesen als der Durchschnitt. Mehr...

Der «Kennedy von Zürich-Nord»

Martin Waser gilt als ruhiger Pragmatiker, der die Wogen in der Sozialpolitik glättete. Allerdings eckte er mit seinen unkonventionellen Plänen auch immer wieder an. Mehr...

Am 21. April stellt sich heraus, ob die SP ihre Wähler im Griff hat

Kann Martin Waser die SP-Basis mit seinem Rücktritt für eine strategische Wahl gewinnen? Das ist im Vorfeld der anstehenden Ersatzwahl die entscheidende Frage für die FDP – und die SP. Mehr...

Geheimnisvolle SP: Tritt Stadtrat Martin Waser zurück?

Gibt SP-Stadtrat Waser heute Freitag seinen Rücktritt bekannt? Jedenfalls lädt die SP zu einer kurzfristigen Medienkonferenz ein. Mehr...

Gewerbler wollen sich «mit allen Mitteln» gegen Asylzentrum wehren

Stadtrat Martin Waser warb gestern in Zürich-West für das geplante Bundeszentrum für Asylsuchende. Der örtliche Gewerbeverein will alle Rechtsmittel ausschöpfen, um gegen dieses Vorhaben vorzugehen. Mehr...

«Wir sehen die Strichzone in der Brunau als Überlaufventil»

In der Brunau darf auch in Zukunft angeschafft werden – gleich neben dem Freestyle-Park. Genutzt wird der Strassenstrich schon heute kaum. Warum also verzichtet man nicht ganz darauf? Mehr...

Wirbel um Abstimmungsinserat von vier SP-Stadträten

Stadtpräsidentin Corine Mauch und die Stadträte Martin Waser, André Odermatt und Claudia Nielsen werben in einem Inserat für die kantonalen Mieterinitiativen. Das ärgert die bürgerlichen Gegner. Mehr...

Wird Lauber oder Waser Finanzchef? Oder doch Claudia Nielsen?

Zürichs Stadtrat braucht eine neue Schlüsselfigur fürs Ressort Finanzen. Infrage käme Ex-Bankerin Claudia Nielsen (SP). Aber ihr fehlt offenbar die Akzeptanz. Mehr...

Dreimal mehr Anklagen wegen Sozialhilfebetrug seit 2009

Der SP-Stadtrat Waser führt die markante Entwicklung auf bessere Missbrauchsbekämpfung zurück. Für die SVP wurde damit viel zu lange zugewartet. Mehr...

Der rote Generalist

Martin Waser ist der Kennedy von Zürich-Nord: Locker, smart, selbstsicher, 55 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Söhne. Mehr...

Camin kann sich bei Waser bedanken

Was immer Martin Wasers Motive waren, seinen Rücktritt aus dem Stadtrat gerade heute bekannt zu geben – eines ist sicher: Damit hilft der Sozialdemokrat dem FDP-Kandidaten bei der Wahl in den Stadtrat. Mehr...

Stichworte

Autoren

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 130 Schweizer Restaurants.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.