Erlenbachs Lehrer tanzten, kochten und curlten

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erlenbach – Dass der Primarschule Erlenbach die Gesundheit ihrer Schul- und Kindergartenkinder wichtig ist, stellte sie bisher mit Projekten und Events für die Schüler unter Beweis. Da aber auch die Lehrpersonen Bestandteil der Thematik seien und die Primarschule Erlenbach Mitglied des kantonalen Netzwerks gesundheitsfördernder Schulen ist, hat die Schule den Lehrkräften im laufenden Schuljahr ein Projekttag ermöglicht, wie sie mitteilt.

Gesunde Ernährung, Bewegung, Wohlbefinden und eine Weiterbildung waren die inhaltlichen Schwerpunkte des Programms, das die Lehrkräfte vergangene Woche unter dem Motto «Fun-Set» absolvierten. Am Vormittag konnte zwischen einer sportlichen Betätigung und der Zubereitung eines gesunden Menüs ausgewählt werden. Beim Curling ging es um die körperliche Betätigung, gepaart mit Ehrgeiz und Fairness. Im Lauf des Wettbewerbs konnten anfängliche Zielschwächen und unsichere Fortbewegung auf dem Eis in spätere Treff- und Trittsicherheit umgewandelt werden, was zu einem ehrgeizigen sportlichen Vergleich führte.

Beim Kochen wurde Laien- und Fachwissen ausgetauscht, was die kulinarischen Horizonte erweiterte. Die Teilnehmer erhielten Zubereitungstipps und ernährungstechnische Informationen. Was für die Kinder wichtig ist

Beim Mittagessen trafen die Gruppen zusammen und tauschten die Erfahrungen des Vormittags aus. Am Nachmittag wurden im Workshop «Das tanzende Klassenzimmer» die Themen Selbst-, Sach- und Sozialbereich aufgegriffen. Eine Tanzpädagogin vermittelte eine Anleitung, wie die Themen mit den Kindern im Unterricht vermittelt werden können. Im Fokus stand die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit, die Körperhaltung oder das Austragen von Konflikten unter Einbezug von Raum, Musik, Thema und Choreografie.

Für die Anwendung mit den Schulkindern erhielten die Lehrpersonen schriftliche Anleitungen zu den Bewegungsübungen und Musik auf CD. Mit dem Tag habe man gezeigt, dass ein Weiterbildungstag Spass machen und trotzdem Wissen effektiv vermitteln könne, schreibt die Schule. Zumal Gesundheit ein immer aktuelles Thema für Jung und Alt sei. Von gesunden Lehrerinnen und Lehrern profitierten schliesslich auch die Schul- und Kindergartenkinder. (TA)

Erstellt: 31.01.2012, 06:40 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Familienvater und Alkoholiker

Sweet Home Best of: 15 grosse Ideen für kleine Wohnungen

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Zwei hungrige Mäuler: Zwei wilde Esel auf Zypern stürzen sich auf eine Karotte, die ihnen ein Autofahrer hinhält (3. August 2017).
(Bild: Yiannis Kourtoglou) Mehr...