FCZ Frauen: Heikari kommt, Küffer geht

Fussball - Die NLA-Frauen des FC Zürich haben sich mit Susanna Heikari (32) verstärkt. Die frühere finnische Nationalspielerin kam in 44 Länderspielen (8 Tore) zum Einsatz. «Heikari wird sich in der Rückrunde bei uns einleben und zur neuen Saison eine wichtige Spielerin werden», sagt FCZ-Trainerin Susanne Gubler zum Neuzugang. Dagegen kehrt Ersatzgoalie Pascale Küffer nach nur einer halben Saison zum NLB-Zweiten Schlieren zurück. Zu den Gründen des Wechsels wollte sich Gubler nicht äussern. Dafür hat die 44-Jährige einen Nachfolger für den Trainer-Assistenten Giuseppe Capozzolo gefunden, der nach Kriens gewechselt hat. Er wird per sofort durch Andi Wischnewski ersetzt. (dsc)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 16.02.2010, 02:03 Uhr

Paid Post

Deshalb lassen sich Frauen online gut abschleppen

Hör auf, Frauen Drinks zu spendieren, und konzentriere dich besser darauf, beim Casual Dating Gas zu geben. Die Chancen auf eine heisse Nacht sind auf den Erotik-Portalen deutlich besser.

Blogs

Sweet Home 15 Stylingideen für das Bad

Tingler Schöne Grüsse

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Es sammelt sich nur der Staub in ihnen: Frauen zerschmettern in Indien Töpfe aus Ton, um gegen den Mangel an Trinkwasser zu protestieren. (16. Mai 2019)
(Bild: Amit Dave) Mehr...