FCZ Frauen: Heikari kommt, Küffer geht

Fussball - Die NLA-Frauen des FC Zürich haben sich mit Susanna Heikari (32) verstärkt. Die frühere finnische Nationalspielerin kam in 44 Länderspielen (8 Tore) zum Einsatz. «Heikari wird sich in der Rückrunde bei uns einleben und zur neuen Saison eine wichtige Spielerin werden», sagt FCZ-Trainerin Susanne Gubler zum Neuzugang. Dagegen kehrt Ersatzgoalie Pascale Küffer nach nur einer halben Saison zum NLB-Zweiten Schlieren zurück. Zu den Gründen des Wechsels wollte sich Gubler nicht äussern. Dafür hat die 44-Jährige einen Nachfolger für den Trainer-Assistenten Giuseppe Capozzolo gefunden, der nach Kriens gewechselt hat. Er wird per sofort durch Andi Wischnewski ersetzt. (dsc)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 16.02.2010, 02:03 Uhr

Paid Post

Kaffee – von der Produktion bis zur Wiederverwertung

Der Kaffee von Nespresso mag zwar auf einer Plantage am anderen Ende der Welt wachsen, zuletzt landet er jedoch auf Schweizer Äckern als Dünger.

Blogs

Mamablog Gewalt entsteht aus Überforderung

Sweet Home Platz da – die Dicken kommen!

Die Welt in Bildern

Angsterfüllt: Ein Junge aus Port-au-Prince hält schützend die Hände über seinen Kopf. Er rennt vor Protesten in der Haitianischen Hauptstadt davon, bei denen Tausende gegen Korruption und Straffreiheit demonstrierten. Bei gewalttätigen Ausschreitungen kamen zwei Personen ums Leben - Dutzende wurden verletzt. (18. November 2018)
(Bild: ESTAILOVE ST-VAL) Mehr...