Schönauer Storch trägt nun einen Ring

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wetzikon – Der Jungstorch in der Schönau hat die Beringung hinter sich. Am Mittwoch um acht Uhr morgens fuhr das Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben bei der Schönau vor. Die Beringung in der luftigen Höhe übernahm der Hombrechtiker Storchenexperte Max Zumbühl. Dank des Rings kann der Storch dereinst weltweit identifiziert werden. (mvl)

Erstellt: 09.06.2011, 22:20 Uhr

Paid Post

Ausstellungseröffnung: «Schatten»!

Mit einer Auswahl von fast 140 Werken zeigt die Ausstellung «Schatten» in der Hermitage 500 Jahre Kunstgeschichte.

Die Welt in Bildern

Kunst in der Luft: Seifenblasen machen Spass vor dem Louvre in Paris. (19. Juli 2019)
(Bild: Alain Jocard) Mehr...