Zum Hauptinhalt springen

Achterbahnen, Ritter und Gorillababys Europa-Park Rust Ravensburger Spieleland Wilhelma Stuttgart Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

Freizeit Der Frühling eignet sich ideal für Familienausflüge – zum Beispiel ins nahe Süddeutschland. Unter den zahlreichen Zielen stechen vier besonders hervor.

Ritter im Zweikampf. Gemütliche Fahrt durch das Zwergenreich des Märchenwaldes. Nichts für schwache Nerven: Silverstar.Bilder: PD/SB Gorillababy mit Ersatzmami. Restaurant Foodloop: Hier fährt sogar das Essen Achterbahn. Blühende Seerosen vor dem maurischen Landhaus. Im Ravensburger Spieleland können sich auch Städter mal am Melken versuchen. Der mit über vier Millionen Besuchern grösste saisonale Freitzeitpark der Welt überrascht jedes Jahr mit neuen Attraktionen. Für 2011 ist das zum Beispiel das weltweit erste Looping-Restaurant Foodloop, wo Essen und Getränke, statt von einer Servicekraft gebracht, über eine Achterbahn an den Tisch gelangen. Oder der neue Märchenwald, in dem die kleinen Besucher durch eine animierte Show in die Welt der Gebrüder Grimm eintauchen und mit Wägelchen durch eine Landschaft voller Zwerge und Edelsteine fahren können. Ab Pfingsten kommen dann Jung und Alt in den Genuss des Volo da Vinci, wo man, an einer nachempfundenen Flugkonstruktion des Meisters hängend, durch die Lüfte schwebt. Nebst den Neuheiten gefällt natürlich das Altbekannte. Adrenalin-Junkies erfreuen sich an den Achterbahnen mit dem Silverstar als Highlight, Fjord Rafting, Poseidon und Whale Adventures machen Wasserfreunde glücklich, und für das kulinarische Wohl aller sorgen zahlreiche Gastrobetriebe mit Spezialitäten aus 13 europäischen Ländern. Wer nach einem Tag nicht genug hat, kann in den parkeigenen 4-Stern-Themen-Resorts, dem preisgünstigeren Gästehaus oder im Camp-Resort übernachten und sich am nächsten Tag erneut ins Vergnügen stürzen. Adresse: Europa-Park Rust, Europa-Park-Str., 77977 Rust. Eintritt: Erw. 36 Euro, Kinder ab 4 J. 32 Euro. Öffnungszeiten: ab 9 Uhr (Sommer). Anfahrt PW: via Autobahn über Basel Richtung Karlsruhe, Ausfahrt 57 b (Reisedauer etwa 2 Std.). Anfahrt ÖV: Zug via Freiburg (umsteigen) nach Ringsheim, dann per Bus bis zum Parkeingang. Nicht weit vom Bodensee entfernt liegt das Ravensburger Spieleland. Ein Erlebnispark, in dem vielfach die Besucher selbst für Unterhaltung sorgen. «Mitmachen statt konsumieren» ist hier das Motto. Nicht ohne Grund heisst ein Parkteil denn auch Mitmachland. Dort gibt es das Spiel «Max Mäuseschreck», wo es möglichst viele Käselöcher zu treffen gilt. Es eignet sich wie auch die Fussballtorschussanlage und das Feuerwehrspiel in Kunterbunte Spielewelt ideal für einen Familienwettkampf. Oder wie wäre es mit einem Wettmelken? In der Grünen Oase stehen künstliche Kühe, die in 30 Sekunden leer gemolken werden wollen. Daneben gibt es natürlich auch herkömmliche Fahrgeschäfte und Wasserrutschen. Kleinere Kinder können sich auf der Ponyreitbahn, dem Tierkarussell, der Hüpfburg oder im Streichelzoo vergnügen. Zahlreiche Gastrobetriebe und diverse Shows sowie eine Zauber- und eine Zirkusschule runden das Angebot ab. Adresse: Ravensburger Spieleland, Am Hangenwald 1, 88074 Meckenbeuren. Eintritt: Erw. 24.50 Euro, Kinder ab 3 J. 22.50 Euro. Öffnungszeiten: ab 10 Uhr (April bis November). Anfahrt PW: via Autobahn über Schaffhausen, Singen nach Stockach, dann Richtung Überlingen bis kurz vor Stetten. Dort rechts abbiegen Richtung Ravensburg bis Bavendorf, dann Richtung Untereschach/Meckenbeuren bis zum Ziel (Reisedauer etwa 2 Std.). Anfahrt ÖV: zum Beispiel mit dem Zug nach Friedrichshafen und dann mit Bus Nr. 7586.1 zum Park. Ein Zoo, ein botanischer Garten und ein Schlosspark – die Wilhelma in Stuttgart verbindet gleich drei Elemente zu einem harmonischen Ganzen. Benannt ist die Institution nach König Wilhelm I. von Württemberg, der die Anlage als privates Refugium Mitte des 19 Jahrhunderts bauen liess. Ab 1880 wurde die bis dahin rein botanische Anlage öffentlich. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg kamen die ersten Tieranlagen dazu. Heute beherbergt die Wilhelma in den Parkanlagen und in den Gewächshäusern im maurischen Stil rund 4800 Pflanzenarten und in den Gehegen und im grossen Aquarium über 1100 Tierarten. Höhepunkte sind die Aufzuchtstation für verwaiste Gorillas, Orang-Utans und Schimpansen sowie brandneue Kletterspielplätze für Kinder. Adresse: Wilhelma, Neckartalstrasse, 70376 Stuttgart. Eintritt: Erw. 12 Euro, Kinder ab 6 J. 6 Euro. Öffnungszeiten: ab 8.15 Uhr (Sommer). Anfahrt PW: via Autobahn über Schaffhausen, Singen, Stuttgart, dort Richtung Bad Cannstadt/Wilhelma (Reisedauer etwa 2,5 Std.). Anfahrt ÖV: mit dem Zug nach Stuttgart Hauptbahnhof, dann mit Stadtbahn U 14 bis zum Eingang. Im Gegensatz zu den drei anderen Freizeittipps kann man das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Bad Säckingen nur periodisch geniessen. Heuer findet es am 29. und 30. April sowie am 1. Mai statt. Ritter, Fürsten, Händler, Gaukler und Edelfrauen verwandeln den Schlosspark in Bad Säckingen in eine mittelalterliche Szenerie. Die Besucher bekommen atemberaubende Schwertkämpfe, Akrobatik, mittelalterliches Handwerk und eine fantastische Pyroshow geboten. Adresse: Schlosspark, Schönaugasse 5, 79713 Bad Säckingen. Eintritt: Erw. ab 15 Euro, Kinder ab 6 J. am Sonntag gratis, sonst ab 7 Euro. Öffnungszeiten: ab 15 Uhr. Anfahrt PW: via Autobahn über Baden, Brugg bis Ausfahrt Eiken, dann Richtung Stein/Bad Säckingen (Reisedauer etwa 50 Min.). Anfahrt ÖV: mit dem Zug nach Eglisau, von dort nach Waldshut und dann nach Bad Säckingen. Anschliessend zu Fuss zum Schlosspark. ?SACHA BEUTH

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch