Zum Hauptinhalt springen

Altersheim Lindehus in Turbenthal geht zu

Wila/Wildberg/Zell/Turbenthal - Der Zweckverband Altersheime Tösstal will das Altersheim Lindehus in Turbenthal schliessen und dafür das Altersheim Spiegel in Rikon für 12,5 Millionen Franken sanieren und ausbauen. Eine Sanierung beider Standorte hätte rund 30 Mio. Franken gekostet und damit die finanziellen Möglichkeiten der vier Zweckverbandsgemeinden Wila, Wildberg, Zell und Turbenthal überstiegen. Das schreibt der Verband in einer Mitteilung. Zudem soll der Zweckverband in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft überführt werden. Weiter ist geplant, dass das Altersheim Spiegel und das Altersheim Lindehus bis zu dessen Schliessung per 2011 von der privaten Firma Senevita geführt werden. Allerdings müssen die Stimmberechtigten der vier beteiligten Gemeinden diese Neuerungen noch gutheissen. Die Vorlage kommt am 26. September an die Urne. In Wildberg wird die Vorlage am 17. Juni an der Gemeindeversammlung vorberaten. (nir)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch