Zum Hauptinhalt springen

Angela Magdicis überraschend souveräner Auftritt

Die ehemalige Gefängnisaufseherin Angela Magdici sprach gestern auf TeleZüri über die Flucht, ihre Motive und die Liebe zum Häftling Hassan Kiko.

Stefan Hohler
Angela Magdici bei ihrem Auftritt auf TeleZüri vom Montagabend. (Screenshot TeleZüri)
Angela Magdici bei ihrem Auftritt auf TeleZüri vom Montagabend. (Screenshot TeleZüri)

Souverän, ruhig und ehrlich – die 33-Jährige hat gestern Abend in «TalkTäglich» mit TeleZüri-Chef Markus Gilli einen guten Eindruck hinterlassen. Sie sprach unaufgeregt und sehr offen über das sechswöchige Fluchtabenteuer. Emotional wurde sie nur, wenn die Rede auf ihre grosse Liebe Hassan Kiko und die Anschuldigungen gegen ihn in der Presse kam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen