Zum Hauptinhalt springen

Auto stürzt auf Bahngleis

Ein 20-jähriger Lenker hat mit seinem Auto am frühen Samstagmorgen in Kloten ein Brückengeländer durchbrochen und ist auf ein Bahntrassee gestürzt. Es gab zwei Verletzte.

Hielt die Polizei in frühen Morgenstunden auf Trab: Autounfall in Kloten.
Hielt die Polizei in frühen Morgenstunden auf Trab: Autounfall in Kloten.
Markus Heinzer/Newspictures.ch

Der Fahrer erlitt leichte, der Beifahrer mittelschwere Verletzungen, wie eine Sprecherin der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage sagte.

Das Auto war auf der Neubrunnenstrasse unterwegs, als der Lenker auf der Brücke aus unbekannten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug verlor und das Geländer durchbrach. Der Wagen riss die Fahrleitung herunter und stürzte rund elf Meter in die Tiefe, wie die Sprecherin sagte.

Die beiden Verletzten wurden ins Spital gebracht. Ein erster Atemlufttest beim Lenker fiel positiv aus. Die Züge der S7 mussten wegen des Unfalls umgeleitet werden.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch