Zum Hauptinhalt springen

Auto stürzte 90 Meter in die Tiefe

Horgen/Hirzel - Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Hirzel am Donnerstagmorgen kurz vor 3 Uhr ein 32-jähriger Personenwagenlenker verletzt. Er war alleine unterwegs. Dies teilte die Kantonspolizei mit. Der verunfallte Fahrer fuhr mit seinem Auto auf der Zugerstrasse in Richtung Sihlbrugg. Zwischen Mettel und Schiffli verlor er in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug und geriet dann ins Schleudern. Nach der Kollision mit der linken Kurvenleitplanke prallte das Auto in einen Baum und stürzte daraufhin rund 90 Meter in die Tiefe. Im Garten der Liegenschaft Schiffli kam das Auto schliesslich zum Stillstand. Die Bergungsarbeiten erwiesen sich dabei als schwierig, da die Zufahrt zum Schiffli für die Bergungsfahrzeuge sehr eng war. Dies schreibt die Hirzler Feuerwehr in einer Meldung. Sie war mit zwölf Feuerwehrleuten im Einsatz.

Der Verunfallte musste nach der Bergung mit einer Ambulanz in ein Spital überführt werden. Sein Fahrzeug erlitt Totalschaden. Wegen des Unfalls musste der Hirzel für rund zweieinhalb Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Noch immer sucht die Polizei Zeugen des Unfalls. Sie können sich bei der Kantonspolizei unter der Telefonnummer 043 833 17 00 melden.

Ansonsten lief der Verkehr auf den Strassen des Bezirks Horgen über die Weihnachtsfeiertage störungsfrei, wie ein Sprecher der Kantonspolizei auf Anfrage sagte. (mor)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch