Autofahrerin kollidiert mit Strommast und stirbt

In Künten AG ist eine 27-Jährige schwer verunfallt. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine 27-jährige Autofahrerin ist gestern Montag in Künten im Kanton Aargau tödlich verunglückt. Sie war mit ihrem schwarzen Seat von der Strasse abgekommen und frontal in einen Strommasten geprallt.

Die junge Schweizerin wurde beim Unfall im Auto eingeklemmt, wie die Kantonspolizei Aargau heute mitteilte. Polizei, Feuerwehr und Ambulanz seien rasch ausgerückt, auch ein Rettungshelikopter sei aufgeboten worden. Für die Frau aus dem Bezirk Bremgarten kam jedoch jede Hilfe zu spät; sie verstarb noch auf der Unfallstelle.

Untersuchung eröffnet

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, um die Unfallursache zu klären. Sie sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete zudem eine Untersuchung.

Wegen des Unfalls musste die Künterstrasse während rund drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Der Unfall ereignete sich auf der Künterstrasse: (woz/SDA)

Erstellt: 05.04.2016, 09:10 Uhr

Artikel zum Thema

Mann verliert Gleichgewicht und gerät unter Zug

Am Bahnhof Lausanne ist ein Mann zwischen das Perron und einen abfahrenden Zug gefallen. Er verstarb noch auf der Unfallstelle. Mehr...

19-jähriger Unfalllenker in der Psychiatrie

Der einzige Überlebende des Unfalls mit einem Kleintransporter in Frankreich wird psychiatrisch betreut. Mehr...

Raser-Rennen auf A1 – Polizei beschlagnahmt Autos

Mit rund 200 Kilometern pro Stunde sind zwei Autofahrer auf der A1 bei Wallisellen unterwegs gewesen. Dann wurden sie von der Polizei gestoppt. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Paid Post

«Kaffee ist wie ein Gewürz»

Zum Abschluss eines guten Essens gehört ein Kaffee. Dieser kann aber auch eine raffinierte Zutat in schmackhaften Gerichten sein.

Die Welt in Bildern

Zylinder und PS: Ein Besucher des Royal-Ascot-Pferderennens beobachtet das Geschehen von einer Parkbank aus. (18. Juni 2019)
(Bild: Mike Egerton) Mehr...