Zum Hauptinhalt springen

Bei ihr gibt es Bügelservice plus

Eine junge Zürcherin übt einen aussterbenden Beruf aus: Regula Kellenberger ist Anbüglerin an einem alten Skilift auf der Lenzerheide.

Regula Kellenberger beim Anbügeln am Crestas-Skilift auf der Lenzerheide. Foto: Nicola Pitaro
Regula Kellenberger beim Anbügeln am Crestas-Skilift auf der Lenzerheide. Foto: Nicola Pitaro

Regula Kellenberger (28) erntet Spott und Bewunderung. Sie geht am Morgen «bügeln». Und ihre Kollegen necken die Frau mit dem seltenen Beruf als «Aufgablerin» oder «Abschlepperin». Dabei hat sich die Marketingmanagerin aus Erlenbach (ZH) den Traum erfüllt, den so ziemlich alle gestressten Bürolistinnen aus dem Flachland haben: Eine Wintersaison lang bei Sonne – oder Sturm – draussen arbeiten und aufgestellten Feriengästen behilflich sein. Marketingleute in der Stadt gibts viele, Skiliftanbüglerinnen sind so selten wie Bauarbeiterinnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.