Zum Hauptinhalt springen

An der Arbeit arbeiten

48 Stunden müssen reichen, um die Arbeitswelt der Zukunft zu entwerfen. Zumindest am Design-Marathon an der Zürcher Hochschule der Künste – wir stellen drei Ideen vor.

Mirjam Fuchs
Die beiden «Tu'Du»-Denker Jon Wirthner und Nicolà Tissi.
Die beiden «Tu'Du»-Denker Jon Wirthner und Nicolà Tissi.
Mona Neubauer
Ideenfindung mit Post-its.
Ideenfindung mit Post-its.
Mona Neubauer
1 / 4

Wer beruflich auf gute Ideen kommen muss – zum Beispiel als Werber oder als Architektin –, der weiss, dass eine klare Versuchsanordnung beim Entwickeln hilft. Von Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK) im Toni-Areal kommt jetzt ein Konzept, das der Kreativbranche gefallen könnte: der Design-Marathon, kurz Designathon, inspiriert von den Hackathons der Computerszene. Letztes Wochenende fand der Designathon zum ersten Mal statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen