«Dahinter brennt der Wunsch nach Liebe»

Was sagen die oft benutzten Emoticons eigentlich über die Nutzer aus? Wir haben sechs Favoritenlisten gedeutet.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.


Der positive Typ: Beim Profil dieser Person fallen die Emojis des Gelingens auf. Es ist alles klar, läuft tippitoppi, etwas ist Gott sei Dank überstanden oder schlicht affengeil. Die Person ist verspielt, worauf Gespenstli und Bärli hindeuten. Sie lacht sehr viel und findet immer Anlass, auf das Leben anzustossen. Insgesamt ist die Person ein positiver Mensch, der aber das Schlechte im Leben nicht ausblendet. Man erkennt es am Köpfli, das eine Binde trägt, oder an jenem mit Fiebermesser im Mund. Die Velobilder und Länderflaggen zeigen die Unternehmungslust und den Bewegungsdrang der Person. Ihre Welt ist wohlgeordnet, Ausschläge nach unten gibt es nicht. 2019 wird für sie ein spannendes Jahr. Gemäss Hashtag-Motiv wird sie demnächst auf Instagram sein. (slm)



Der herzliche Typ: Zunächst dies: Diese Person nutzt als einzige in dieser Reihe kein iPhone. Es kommt ihr also mehr auf Inhalt und weniger auf Äusserlichkeiten an. Inhalt ist auch bei ihren Emojis zentral. Oder besser: echte Liebe. Kussherz, Herzaugen, Herzen, die einem um den Kopf schwirren oder sich gegenseitig umkreisen. Dass es durchaus auch oberflächlicher geht, zeigt das Kleeblatt. Optimistisch lassen einen zudem Victoryzeichen, Pokal und die Goldmedaille stimmen. Ein grosser Triumph, der nur durch gelegentliche ernsthafte Telefonate oder das Klingeln des Weckers am Morgen gestört wird. Was der Hockeystock bedeutet, ist unklar. Doch wie die Ziege könnte er darauf hindeuten, dass diese Person überraschende Seiten hat. Gute Voraussetzungen für 2019! (dsa)



Der souveräne Typ: Stärke, Coolness und inneres Feuer sind starke, hier vertretene Motive. Sie kommen scheinbar dann zum Tragen, wenn schon Bier geflossen ist – entweder alleine oder in Gesellschaft. Darauf folgen immer auch Momente der Ratlosigkeit, des Ärgernisses und der Scham, wie die entsprechenden Emojis zeigen. Manchmal muss notfallmässig die Polizei einschreiten. Entweder die schottische oder die deutsche. Kurz zusammengefasst: Leidenschaft, Optimismus und viel gegenseitige Bestätigung sind wichtig. Dass dahinter der Wunsch nach Liebe und Anerkennung brennt, darauf verweisen die beiden Herzen. Sie sind, warum auch immer, entweder leidenschaftlich rot oder unterkühlt blau. Klar ist: 2019 wird für diese Person zum Jahr der Selbsterkenntnis. (dsa)



Der chaotische Typ: Ein ereignisreiches Leben führt diese Person, die nichts und kein Emoticon auslässt. Sie kennt unterschiedliche Tempi (Schildkröte, Zug), Action und Entspannung (Surfen, Schlafen), Stille und Lärm (Baden bei Kerzenschein, knallende Champagnerkorken), glaubt an das grosse Glück (Kleeblatt) und die Liebe (viele Herzli), ist naturverbunden (Sonnenaufgang, Mondschein) und filmaffin (Kamera). Ob all der Interessen kann es vorkommen, dass der Person der Kopf flirrt. Sie geht damit augenzwinkernd um, selbstironisch, mit einer zur Schau gestellten Verpeiltheit. Weil sie ihr eigenes Chaos kennt, ist sie tolerant gegen andere. 2019 wird sie mehr Emoticons für sich entdecken – etwa das Köpfli, dessen Gesicht verläuft, als entstamme es einem Gemälde von Dalì. (slm)


Der draufgängerische Typ: Er lässt nichts anbrennen. Er ist siegessicher, mag die öffentliche Anerkennung und ist leicht zu euphorisieren. Überraschungen liebt er. Dieser Mensch ist unkonventionell, aber manchmal beschleicht ihn eine Sehnsucht nach heiler Welt. Man erkennt es am Babybild und an der dreiköpfigen Familie, die zweimal auftaucht. Er mag Frauen, die wagemutig sind und Herausforderungen annehmen – vielleicht weil er sich selber als solche sieht. Wenn der Person alles zu viel wird, zieht sie sich zurück und schlürft eine heisse Suppe. Tut der Seele gut. Ihr Herz hat die Person noch nicht verloren: Auf der Liste der meistverwendeten Emojis taucht es nicht auf. 2019 wird sich eine grosse Frage für die Person klären: Wird sie der einzelgängerische Löwe bleiben? (slm)



Der emotionale Typ: Es sind wuchtige Motive, die diese Person bewegen. Liebe, Kraft und Freude stechen heraus. Daraus entwächst bei ihr auch die Sehnsucht nach Entspannung. Denn überall lauert die Scham. Die eigene (Affe mit verdecktem Mund, zusammengebissene Zähne) oder die der anderen (Affe mit verdeckten Augen, Facepalm). In welchen Momenten die Gesichtsmaske genau zum Einsatz kommt, ist nicht leicht zu deuten. Vielleicht war die Person mit einer Liebschaft in einer chinesischen Grossstadt unterwegs. Sicher ist, dass Liebe in unterschiedlichen Schattierungen vorkommt. Und klar ist auch: Wer diesbezüglich etwas wagt, kann verlieren (der Schrei, das gebrochene Herz.) Auch das kommende Jahr dürfte ereignisreich werden für diese Person. (dsa)

Und jetzt sind Sie an der Reihe:

Option 1: Schicken Sie uns Ihre aktuelle Oft-benutzt-Liste (nicht schummeln) und wir senden Ihnen eine Interpretation, inklusive Voraussicht aufs neue Jahr.

Option 2: Schicken Sie uns Ihre Interpretation der folgenden Favoritenliste.

Gerne veröffentlichen wir anschliessend eine Auswahl in einem weiteren Bericht. Ohne Namen, wenn gewünscht. Senden Sie Ihre Liste oder Ihren Text an: bellevue@tages-anzeiger.ch

Erstellt: 08.01.2019, 14:18 Uhr

Artikel zum Thema

Der Herr der Smileys

Porträt Mark Davis bestimmt, welche Emojis den Weg auf unser Handy finden. Der Unicode-Chef sorgt aber auch dafür, dass Google-Programme einfach mit 75 Sprachen arbeiten können. Mehr...

Emojis sind für Grünschnäbel

Video Auf WhatsApp mit Smileys um sich werfen kann jeder – doch damit sind die Möglichkeiten nicht ausgeschöpft: Tipps für typografische Geniesser. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...