Zum Hauptinhalt springen

«Dank Lotto lebt das Lädeli»

Syl Betulius führt seit acht Jahren den kleinen Quartierladen Balasso & Betulius im Kreis 3. Sie sagt, es erfordere viel Kreativität, den Laden über Wasser zu halten.

Mit Syl Betulius sprach Denise Fricker
Syl Betulius macht ihren Laden zum Quartiertreffpunkt. Foto: Doris Fanconi
Syl Betulius macht ihren Laden zum Quartiertreffpunkt. Foto: Doris Fanconi

Geisskäse, Baumnusswurst und Red-Boy-Äpfel liegen in Ihrer ­Auslage. Erfüllten Sie sich mit dem Laden einen Kindheitstraum?

Ich komme eigentlich aus der Filmbranche. Früher arbeitete ich beim Fernsehen als Cutterin, heute produziere ich noch immer Kurzfilme. Mein Traum war es aber, etwas Eigenes zu haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen