Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Geheimnis um die vermeintlich peinlichste Anmache der Welt

Verfüherisch: Briefmarken dienten um 1900 als Statussymbol. Fotos: Urs Jaudas
Cyrill und Ingomar R. Walter in ihrem Markentempel.

Der Frauenanteil wächst

Die Walters arbeiten noch mit analogen Katalogen, viele Sammler arbeiten heute mit Verzeichnissen im Internet.

Die Sache ist voll «Hygge»!