Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die sieben schönsten Sommer-Restaurants

Schweikhof, Ebertswil:  Ob Sie nun gemütlich durchs Sihltal Richtung Sihlbrugg radeln oder den beschwerlicheren Weg durch den Wald hoch über dem Fluss nehmen, am Ende müssen Sie noch einmal einen mehr oder weniger steilen Aufstieg bewältigen. Aber das ist ja gerade der Witz bei diesem Ausflugslokal. Hunger ist schliesslich immer noch der beste Koch. Eine kalte Platte oder ein garnierter Siedfleischsalat und weite Sicht übers Tal – was will man mehr?
The Beach, Thalwil: Endlich mal eine Badi, in der es nicht nur versalzene Pommes frites und Gummizeug zu essen gibt. Das kulinarische Angebot ist mit demjenigen im Schwesterbetrieb Fischer's Fritz in Wollishofen vergleichbar, unter anderem gibt es Fischknusperli aus dem Zürichsee. Jeden Sonntag steht von 10 bis 14 Uhr ein Brunch auf dem Programm. Und ja, sogar ein echter Bademeister versieht auf dem Gelände des ehrwürdigen Thalwiler Strandbads Bürger I seinen Dienst.
Wirtschaft zum Neumarkt, Zürich: Der kleine Wegweiser mit der Aufschrift «Sommernachtstraumgarten» verspricht nicht zu viel. Die Aussenplätze dieses vorbildlich geführten Betriebs sind die schönsten der ganzen Altstadt. Sonnenanbeter nehmen im unteren Bereich des Gartens Platz, jene, die es lieber ein wenig schattiger mögen, oben. Die Küche ist unprätentiös, aber ausgezeichnet. Vor allem dann, wenn Fischer Sämi Weidmann ein besonderer Fang ins Netz gegangen ist. Interessantes Weinangebot, auch im Offenausschank.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.