Zum Hauptinhalt springen

Eine scharfe Sache

Reto Böhlen verkauft nicht nur Messer in seinem Geschäft, er zeigt in Kursen auch, wie man sie selber wieder scharf machen kann. Ein Test von Thomas Zemp.

Von Thomas Zemp
Kursleiter Reto Böhlen demonstriert, wie der Profi Messer schleift und schärft. Foto: Urs Jaudas
Kursleiter Reto Böhlen demonstriert, wie der Profi Messer schleift und schärft. Foto: Urs Jaudas

So scharf ist das schöne japanische Damaszenermesser nicht einmal gewesen, als ich damit zum allerersten Mal in der Küche Gemüse zerkleinert habe. Jetzt schneidet es problemlos eine Tomate quer durch, die, ohne dass man sie festhält, auf dem Schneidbrett liegt. Alles, was es brauchte, um das Santokumesser derart scharf zu machen, waren fünfzehn Minuten geduldigen Einsatzes am Abziehstein. Und ein Kurs bei Reto ­Böhlen. Um den richtigen Umgang mit Messer und Abziehstein zu lernen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen