Er bringt uns Helden, die wir dringend brauchen

Yves Nussbaum alias ­Noyau beherrscht die Kunst des Streifens: Jeden Dienstag liefert er uns einen neuen Helden und vier kleine ­Gemälde.

Er will, dass wir uns ein bisschen ertappt fühlen: Yves Nussbaum. Video: Samuel Schalch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dass Yves Nussbaum alias Noyau heute als letzter unserer sechs Zeichnerinnen und Zeichner vorgestellt wird, ist dem Kalender geschuldet. Weil das neue Jahr zeitungstechnisch an einem Mittwoch begann, ist die Premiere seines Streifens «Unter Anderen» heute Dienstag als letzte dran.

Es hat aber auch seine eigene Logik, dass Noyau (Französisch für Kern) den Abschluss macht. Geht man davon aus, dass ein Lehrer seine Schüler prägt, dann prägt Yves Nussbaum den Streifen auf dem «Bellevue» doch sehr: Anja Wicki, Tizian Merletti und Roland Burkart haben alle seine Kurse an der Hochschule Luzern besucht.

Superman ist Zeitungsreporter

Yves Nussbaum ist ein Rückkehrer. Der 54-Jährige hatte im Tagi vor Jahren bereits einen wöchentlichen Streifen: Er zeichnete für die Jugendbeilage «Ernst» von der ersten bis zur letzten Ausgabe (1995 bis 2001). Eine Zeit lang zeichnete er jede zweite Woche für die «Sonntags­Zeitung» (die ebenfalls zum Tamedia-Konzern gehört). Jetzt bringt er uns ­jeden Dienstag einen neuen Helden aufs «Bellevue». Das passt: Helden und ­Zeitung gehören spätestens seit den 30er-Jahren und Superman zusammen. Superman arbeitet, wenn er nicht gerade die Menschheit rettet, unter seinem bürgerlichen Namen Clark Kent als Zeitungs­reporter.

Noyaus Helden sind Helden des Alltags mit bürgerlichen Namen. Hansruedi, Igor oder Isadora treten in kleinen Kunstwerken auf. «Unter Anderen» zeichnet Nussbaum mit Tusche und Gouache. Er habe mal etwas Neues ausprobieren wollen, erklärt er die Technik. Sein Streifen ist eine Reihe von vier kleinen Gemälden, alle gleich gross, die jeweils mit einem kurzen Text versehen auf eine Pointe hinarbeiten. Wenn sich ein Held bewährt, könne er sich vorstellen, ihn wieder auftreten zu lassen. Ebenso bleibe im Konzept Platz für Wiederkehrendes, für Running Gags. Sein Ziel sei es, erzählt Nussbaum, dass sich die Leserinnen und Leser beim Betrachten seiner Streifen «ein bisschen ertappt fühlen». Es soll sich aber ­niemand voll und ganz darin erkennen. Wo es Helden hat, klar, da ist die Tragik nicht weit. Sie kommt in Form einer ­ironischen Wendung, niemals einfach, niemals plump.

Ab in den Rahmen

Für den Wettbewerb um die Nachfolge Evas hat Noyau drei Streifen eingereicht. Er habe, sagt er, als wir am Telefon einen Termin vereinbaren, schon ein bisschen weitergearbeitet. Als wir uns kurz darauf treffen, um über seine Arbeit zu sprechen, über Comics (und auch ein bisschen über seine Schüler, deren Stil für den Streifen er ziemlich genau erahnt), hat er eine Mappe mit neuen Streifen dabei. Es sind alles ­Originale, es sind viele, und es sind viele gute darunter. Sehr lustige und auch einige ziemlich böse. Seien Sie ­gespannt!

Im Original sieht man erst, mit wie viel Detailliebe Yves Nussbaum arbeitet. Ebenso, dass alles Handarbeit ist. Das Papier ist gewellt von der Farbe, die Tuschstriche, die den Figuren eine gewisse Schärfe verleihen, schimmern und glänzen im Licht. Sie würden sich in schlichten Holzrahmen gut machen. Kleine Kunstwerke eben. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 08.01.2018, 20:31 Uhr

Collection

Evas Nachfolge

Artikel zum Thema

Zürich hat ab sofort seinen Wimmelstreifen

Video Kati Rickenbach lebt ­bereits heute in der Stadt der Zukunft. Sie verdichtet Zürich in ihren Streifen maximal. Mehr...

«Strassenreiniger sind Teil der Infrastruktur»

Video Tizian Merlettis Helden sind die Mitarbeitenden der Stadtreinigung. Die leisten Grosses: Sie erklären nichts Geringeres als das Leben. Mehr...

Sie sucht nach dem, was Zürich ausmacht

Video So etwas wie Eva wird es nie mehr geben. Auf dem «Bellevue» gibt es ab heute etwas ganz anderes: jeden Tag einen anderen Comic. Der Mittwoch gehört Anja Wicki. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

TA Marktplatz

Kommentare

Blogs

Mamablog Wohin mit meiner Wut?

Sweet Home Helle Freude

TA Marktplatz

Er bringt uns Helden, die wir dringend brauchen

Video Jeden Dienstag liefert Yves Nussbaum uns einen neuen Helden und vier kleine ­Gemälde. Mehr...

Zürich hat ab sofort seinen Wimmelstreifen

Video Kati Rickenbach lebt bereits heute in der Stadt der Zukunft. Sie verdichtet Zürich in ihren Streifen maximal. Mehr...

«Strassenreiniger sind Teil der Infrastruktur»

Video Tizian Merlettis Helden sind die Mitarbeitenden der Stadtreinigung. Die leisten Grosses: Sie erklären nichts Geringeres als das Leben. Mehr...