Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Gratulationen vor Preisvergaben sind ehrlicher»

Wir gratulieren. Am Samstag gab es für Ihren Kurzfilm «Stilles Land Gutes Land» am Max-Ophüls-Festival den Publikumspreis. Wo präsentieren Sie Ihre Auszeichnung?

Und welches Plätzchen erhält sie später?

Nehmen Sie uns mit in diesen Moment der Siegesverkündigung.

Welche Reaktionen auf den Film haben Sie besonders berührt?

Und jetzt mal unter uns: Sind Sie am Sonntag mit einem Kater aufgewacht?

Das Max-Ophüls-Filmfest gilt als wichtigstes Treffen der deutschsprachigen Nachwuchsfilmer. Steigt Ihnen der Preisgewinn jetzt zu Kopf?

In Ihrem 25-minütigen Film geht es um eine Schulleiterin, die während des Wahlkampfs zur Gemeindepräsidentin mit Problemen rund um ihren Sohn konfrontiert wird.

Und, verraten Sie uns, ob Moral oder Karriere siegt?

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, diese Geschichte zu erzählen?

Sind weitere Filmscreenings geplant?

Wie erklären Sie sich das? Sind Sie ein Prophet, der im eigenen Land nichts gilt?

Welche Pläne haben Sie für die 5000 Euro Preisgeld?

Und was kommt nach dem Abschluss?