Zum Hauptinhalt springen

Über sieben Gipfel musst du gehn

Statt die höchsten Berge der Welt zu erklimmen, bezwang unser Autor die Stadtzürcher Hügel in einem Tag – und war am Ende fix und fertig.

Der Uetliberg: Die Treppenstufen des Gratwegli, das auf den Gipfel des höchsten Zürcher Berges führt, können zu Protesten der Beine führen. Foto: Urs Jaudas
Der Uetliberg: Die Treppenstufen des Gratwegli, das auf den Gipfel des höchsten Zürcher Berges führt, können zu Protesten der Beine führen. Foto: Urs Jaudas

Über 400 Alpinisten haben bisher die sieben Summits geschafft: Everest 8848 Meter (Asien), Aconcagua 6962 (Südamerika), Denali/McKinley 6190 (Nordamerika), Kilimandscharo 5895 (Afrika), Elbrus 5642 (Europa), Vinson 4892 (Antarktis) und Carstensz Pyramide 4884 (Australien/Ozeanien). Aber auch die Stadt Zürich kann mit sieben Bergen aufwarten: Uetliberg, Adlisberg, Oetlisberg, Zürichberg, Käferberg, Hönggerberg und Entlisberg. Das ist viel Berg für eine Stadt im Flachland; das ruft nach besteigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.