Zum Hauptinhalt springen

Nachtvögel bei der Weiterbildung

Die Mitarbeiter der Zürcher Bars und Clubs treffen sich am «Staff Day», um etwas für ihren Alltag zu lernen. Dabei wird klar, wie professionell das Nachtleben heute funktioniert.

Die Teilnehmer lernen, dass in Bacardi eingelegte Minze einen Caipirinha noch besser macht. Foto: Thomas Egli
Die Teilnehmer lernen, dass in Bacardi eingelegte Minze einen Caipirinha noch besser macht. Foto: Thomas Egli

Doch, da war mal eine andere Zeit. Eine Zeit mit rauchigen Kellerbars und improvisierten Technoclubs. Eine Zeit auch, in der Zürich ein knappes Dutzend Nachtcafés zählte – also Gastwirtschaftsbetriebe mit verlängerten Öffnungszeiten. Doch das ist lange her. Zu lange für die meisten Teilnehmer des dritten «Staff Day», als davon Teil gewesen sein zu können. Am Sonntagnachmittag im Club Plaza geht es aber sowieso nur am Rande um Nostalgie, stattdessen erhalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zürcher Clubs und Bars in zahlreichen Kursen eine Weiterbildung. Obwohl der Organisator Bar- und Clubkommission heisst: Die Weiterbildung ist genau so nüchtern, wie es das Wort vermuten lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.