Zum Hauptinhalt springen

Stadtbienen braucht das Land

Bestäuben ist ihr Business: Tom Strobl und Claudio Sedivy ersetzen fehlende Honig- durch Wildbienen. Die Tiere werden auf Balkonen gezüchtet, bevor sie auf Obstplantagen exzellente Arbeit verrichten.

Bringen Bienen unter die Leute: Tom Strobl (l.) und Claudio Sedivy. Foto: Reto Oeschger
Bringen Bienen unter die Leute: Tom Strobl (l.) und Claudio Sedivy. Foto: Reto Oeschger

Das weltweite Sterben der Honigbiene beunruhigt – die Sorge ist nicht unberechtigt. «Ein Drittel aller Lebensmittel ist auf die Bestäubung durch Insekten, vor allem Bienen, angewiesen», sagt Tom Strobl. Zusammen mit seinem Studienkollegen Claudio Sedivy will er diesem Bienensterben nicht mehr länger bloss tatenlos zuschauen. Die beiden Biologen haben im vergangenen Jahr das Unternehmen Wildbiene + Partner gegründet. Es ist ein ETH-Spin-off mit Sitz im Viadukt, dass sich auf einen speziellen Bestäubungsservice konzentriert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.