Zum Hauptinhalt springen

«Styles ändern sich schnell»

Die Zürcher Designerin Eva Geiser hat in ihrer Masterarbeit untersucht, wie sich 14- bis 18-Jährige kleiden. Und was das über sie aussagt.

In den Details liegen die Unterschiede: Tolle links oder rechts gestylt. Foto: Eva Geiser
In den Details liegen die Unterschiede: Tolle links oder rechts gestylt. Foto: Eva Geiser

Er mit Dreitagebart, hochgekrempelten Hosen, Skateboard unter dem Arm. Sie mit Dutt auf dem Kopf, Sonnenbrille, geblümtem Rock auf einem Rennvelo. So sind die Zürcherinnen und Zürcher. Hipster eben, wenigstens dem Klischee nach. Doch gilt das auch für die Jugendlichen? Wie sich die 14- bis 18-Jährigen kleiden und welche Stylecodes dahinterstecken, diesen Fragen ist Eva Geiser in ihrer Masterarbeit in Design nachgegangen. Als gelernte Theaterschneiderin interessierte sich Geiser schon immer für die Relation zwischen Identität und Kleidern. Exemplarisch hat Geiser für ihre Thesis «Yolo» fünf Klassen im Schulalltag begleitet. Die Ergebnisse sind nun als Sonderbeitrag in der Ausstellung «Fashion Talks» im Gewerbemuseum Winterthur zu sehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.