Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wo finden wir Liebe? Wo Erfüllung?

«Für 2016 erwarten wir 2000 Kilo Blütenhonig der höchsten Qualität»: Stadtimkerin Anna Hochreutener. Foto: Sabina Bobst

Michael Lütscher, was sollte Zürich schnellstens besser machen, um die Velostadt zu werden, die es sein will?

Anna Hochreutener, wie geht es ­Ihren Bienen?

Mario Babini, wie lebt es sich als Zünglein an der Waage?

Haben Sie inzwischen eine neue Stammbar gefunden?

Der ehemalige SVP-Politiker Mario Babini ist partei- und fraktionsloser Gemeinderat in Zürich. Foto: Urs Jaudas

Claudia Cuche-Curti, worauf freuen Sie sich 2016 besonders?

Regi Sager, wo findet man in der Stadt Zürich Liebe?

Regi Sager ist Radiomoderatorin, Stadtführerin und Autorin des Stadt­führers «Zürcher Liebesgeschichten». Foto: Thomas Egli

Skor, wird Ihr neues Album härter oder poppiger?

Martin Geisser, was fehlt Skor noch, um mit Bligg gleichzuziehen?

Liliane Forster, Netflix, Amazon, ­Apple-TV: Wann geben Sie auf?

Gregor Waser, welchen Geheimtipp für eine Reisedestination haben Sie uns für 2016?

Wird Fliegen irgendwann wieder sexy?

Welches Gadget darf auf keiner Reise fehlen?

Dodo Jud, nervt Sie der «Hippie-Bus»?

Könnten Sie auch einen Segway zum Erfolg singen?

Elektrizitätswerk der Stadt Zürich, ist der Floh schon mal aus dem ­Spiegellabyrinth im neuen ­Unterwerk in Oerlikon ­ausgebrochen?

Was wäre 2016 schlimmer: ein Floh- oder ein Stromausbruch?

Regina Spiess, 2015 war vielleicht ein schwieriges Jahr. 2016 muss ­besser werden, wir wollen jetzt ­einfach alles. Vor wem müssen wir uns in Acht nehmen?