Zum Hauptinhalt springen

Billettkontrolleure stürzten im Stadtbus

Winterthur - Am Donnerstagnachmittag hat in Winterthur ein Chauffeur seinen Bus derart abrupt gestoppt, dass zwei Billettkontrolleure und zwei Passagiere zu Fall kamen und verletzt wurden. Gemäss Reto Abderhalden, Sprecher von Stadtbus Winterthur, hat ein Auto den Bus überholt, als dieser schon von einer Haltestelle an der St. Gallerstrasse losfahren wollte. Unmittelbar vor dem Bus habe der Autofahrer einen Vollstopp gerissen und den Bus ausgebremst. Der Chauffeur sei ein langjähriger, erfahrener Mitarbeiter und defensiver Fahrer, sagt Abderhalden. Die Stadtpolizei spricht von «widersprüchlichen Angaben zum Unfallhergang». Die beiden gestürzten Kontrolleure wurden im Spital ambulant behandelt. Der Mann erlitt starke Prellungen und Blutergüsse, die Frau eine leichte Hirnerschütterung. Beide seien zurzeit arbeitsunfähig, sagt Markus Hegglin von deren Arbeitgeber Postauto Zürich. Die beiden Passagiere wurden nur leicht verletzt. (rd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch