Zum Hauptinhalt springen

Bodyflying, Seilpark und Trickfilme

In einem Tagebuch erzählen die Sechstklässler aus Dübendorf von ihren Erlebnissen rund ums Fernsehmachen. Für Laura war der Donnerstag der coolste aller Tage.

Dübendorf/Zürich. - Vom 6. bis 12. September steht ein Teil der Sendungen des Schweizer Fernsehens im Zeichen der Kinder. Die 23 Schüler der 6. Klasse von Linda Bärtschi aus dem Dübendorfer Schulhaus Stägenbuck wurden in drei Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe ist für die Website zuständig, die andere für einen Dokumentarfilm über das Projekt, und die dritte gestaltet und moderiert die «Tagesschau» um 18 Uhr.

Gina: Das Online-Team fliegt

Am Morgen machten wir aus unserem Interview von gestern beim FCZ einen Bericht. Zudem werteten wir die Umfrage, wer der bessere Fussballer sei - Kaka oder Ronaldo - aus. Unsere andere Gruppe konnte zum Bodyflying. Wir bearbeiteten Fotos von unseren Interviews oder Aktivitäten. Mit den Bildern erstellen wir ein Fotobuch. Am Nachmittag durften wir noch einen HD-Produktionswagen für hochaufgelöste Bilder besichtigen. Das war sehr interessant und sieht kompliziert aus.

Laura: Das Film-Team klettert

Amel und Giulia blieben im Studio zum Schneiden, und wir fuhren zum Seilpark. Wir erhielten Handschuhe, Helme und Sicherheitsgurte. Nach einigen Anleitungen und Übungen gings los. Alessandro ging voraus, doch zuerst ziemlich ängstlich. Wir anderen folgten und schafften es bis auf 38 Meter Höhe. Chemo hatte am Helm eine Kamera, Florian filmte. Nach dem Mittagessen vergnügten wir uns auf dem Spielplatz. Heute war der coolste aller Tage.

Nora: «Tagesschau»-Team filmt

Heute gingen Nino und David nach Baden ans Trickfilmfestival. Dort hatte es einen Game-Stand, wo sie verschiedene Games getestet haben. Und nachher haben sie einen Beitrag darüber gemacht. Sarah hat Berichte übers Gletscherschmelzen und Roger Federer fertig gestellt. Joel und Glenn fuhren zusammen nach Bern für eine Reportage, die heute gesendet wird. Gina. Laura. Nora.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch