Zum Hauptinhalt springen

Bündner durchleuchten das Grossmünster

Ingenieure zeigen dank einer Drohne und 2600 hochauflösenden Bildern neue Einblicke in Zürichs bekanntestes Wahrzeichen.

Die Vermessung des Grossmünsters in 3-D. (Video: HMQ AG)

Erstmals liegt das Wahrzeichen mit seinen berühmten Doppeltürmen vollständig in 3-D dokumentiert vor. Das Hochbaudepartement der Stadt Zürich liess das Grossmünster als 3-D-Modell erfassen.

Die Daten dienen als Planungsgrundlagen für Umbau oder Sanierungen sowie Instandsetzungen. Beim Grossmünster kommt noch die Archivierung dazu, das heisst die digitale Dokumentation des Bauwerks.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.