Zum Hauptinhalt springen

Bunte Lockvögel mit zuckersüssem Innenleben

Die Erlenbacher Bäckerei Brändle ist über den Bezirk hinaus bekannt für schrille Kuchen und Torten.

Erlenbach. - Wie frisch aus dem Farbtopf gefallen sieht er aus, der rosarote Gugelhopf im Schaufenster beim Beck Brändle in Erlenbach. «Rosarot war die Lieblingsfarbe von Frau Brändle», erklärt die 18-jährige Lehrtochter Nermina Hasanbasic. Kunden kämen von weit her, um ihn für Geburtstage, besondere Anlässe oder als Mitbringsel zu kaufen.

Auch über die Bezirksgrenze hinaus bekannt sind die luftigen Kirschamaretti und die Torten mit Tiersujets. Neben einem breiten Confisérieangebot bietet die Bäckerei gegen zwanzig verschiedene Brote an, darunter Erlibacherbrote in verschiedenen Varianten. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibts Canapés, Sandwiches und Wähen, aber auch Mittagessen im Café oder Takeaway.

Vom Brändle zum Wick

Bis vor drei Jahren führte Bruno Brändle die Bäckerei in zweiter Generation. Als sich seine Söhne für eine andere Laufbahn entschieden, bot er das Geschäft einem alten Bekannten an: Mike Wick, der hier 1991 die Lehre absolviert hatte. Wick hatte danach zwar im väterlichen Betrieb in Rapperswil-Jona gearbeitet, der Kontakt zum Lehrmeister war aber nie abgebrochen. Er übernahm Brändles Bäckerei mit dem dazugehörigen Café.

Auch wenn Wick hauptsächlich in Rapperswil-Jona tätig ist, kann er auf ein gutes Erlenbacher Team zählen, das von der Stammkundschaft geschätzt wird. Geschätzt wird auch, dass auf die alten Rezepte von Brändle zurückgegriffen wird. Der Verkaufsraum und das Café wurden letztmals in den Neunzigerjahren von Brändle senior erneuert, das schlägt sich auch aufs Ambiente nieder. Eine Renovation würde das Geschäft zweifellos etwas luftiger machen. Aber Mike Wick möchte keine Veränderung: «Mir gefällt es so.» Und seinen Kunden offensichtlich auch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch