Zum Hauptinhalt springen

Der Preis des Dalai Lama steigt

Der Dalai Lama will die politische Verantwortung abgeben, wie das religiöse Oberhaupt der Tibeter letzte Woche bekannt gab. Das wird Auswirkungen in einem unerwarteten Bereich haben: Ein seltener Bogen mit Dalai-Lama-Sonderbriefmarken wird noch teurer werden. Davon ist Marianne Rapp Ohmann vom Auktionshaus Rapp in Wil überzeugt. Schon 2010 wurde ein solcher Bogen für 10 000 Franken versteigert. Das Haus besitzt noch einen Bogen dieser Rarität, der bei der nächsten Auktion einen deutlich höheren Preis erzielen sollte. Zum 70. Geburtstag des Dalai Lama druckte die österreichische Post Sonderbriefmarken in einer Auflage von mehreren Hunderttausend. Auf Druck der Volksrepublik China wurden die Marken aber eingestampft. Einige Bögen waren aber zuvor schon an Experten verschickt worden.(SDA) 10 Marken vom Dalai Lama, die es nicht geben sollte.Foto: PD

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch