Zum Hauptinhalt springen

Der umtriebige Rossschwanzträger und die Freier

Der Chilli's-Chef ist eine schillernde Figur. Wie er sich im Zürcher Sexmilieu von ganz unten nach oben hochgearbeitet hat.

Razzia im Chilli's: In diesem Zürcher Club an der Müllerstrasse wurden neun Personen verhaftet.
Razzia im Chilli's: In diesem Zürcher Club an der Müllerstrasse wurden neun Personen verhaftet.
Simon Eppenberger
Weitreichende Folgen: Nach Hausdurchsuchungen bei den bereits Verhafteten kam es auch zur Festnahme von fünf Mitarbeitern der Zürcher Stadtpolizei.
Weitreichende Folgen: Nach Hausdurchsuchungen bei den bereits Verhafteten kam es auch zur Festnahme von fünf Mitarbeitern der Zürcher Stadtpolizei.
Simon Eppenberger
Präsident von Transparency International Schweiz: Jean-Pierre Méan befasst sich seit 30 Jahren mit dem Thema Korruption.
Präsident von Transparency International Schweiz: Jean-Pierre Méan befasst sich seit 30 Jahren mit dem Thema Korruption.
ZVG
1 / 12

Samir Y., der verhaftete Chef des Hotel- und Barbetriebs Chilli’s, kann eine Bilderbuchkarriere vorweisen – allerdings eine, die nicht in den üblichen Rahmen passt. Der heute knapp 40-jährige Algerier hat sich von ganz unten zum Hoteldirektor und Barbetreiber hochgearbeitet. Seit zwölf Jahren führt er das Chilli’s im Kreis 4. Zuvor hatte er in anderen Lokalen gearbeitet. Die Liegenschaft im Spickel Hohl-/Müllerstrasse befindet sich im sogenannten Bermudadreieck, im Herzen des Rotlichtmilieus: dem Restaurant Sonne, dem Hotel Regina und den 80 Sex-Appartements an der Hohlstrasse 30, aus denen jetzt aber mehrheitlich Wohnungen entstehen. Alle diese Betriebe befinden sich auf kleinstem Raum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.