Zum Hauptinhalt springen

«Die Menschen kämpfen um ihr nacktes Leben und nicht gegeneinander»

Rund 17 Millionen Menschen sind bislang von der Flutkatastrophe in Pakistan betroffen. Thomas Vetterli aus Hittnau weiss, warum ihr Elend sogar die Tsunami-Katastrophe übertrifft.

Helfende Hände: Thomas Vetterli setzt sich für die Katastrophenopfer in Pakistan ein.
Helfende Hände: Thomas Vetterli setzt sich für die Katastrophenopfer in Pakistan ein.

Herr Vetterli, als Geschäftsführer von Partner Aid International Schweiz kämpfen Sie gegen die Not in Pakistan. Wie fühlen Sie sich angesichts des Elends?Hilflos. Manchmal klingelt mein Handy mitten in der Nacht, und Menschen in Not bitten mich verzweifelt um Hilfe, sie melden sich auch über Mail oder Skype.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.