Zum Hauptinhalt springen

Die Unbequeme

SP-Stadträtin Claudia Nielsen ist wegen ihres Führungsstils umstritten. Kritiker bezeichnen sie als Kontrollfreak. Für ihre politische Arbeit erhält sie Lob.

Drei Fragen an Claudia Nielsen

Als Stadträtin Claudia Nielsen ihr Büro an der Walchestrasse bezog, liess sie es umgestalten. An ihren Vorgänger Robert Neukomm erinnert heute noch eine kleine Skulptur aus der städtischen Kunstsammlung. An den Wänden hängen orange Vorhänge, am neuen Sitzungstisch stehen rote Stühle, und hinter dem Schreibtisch leuchtet ein Röntgenkasten, der von einer Künstlerin mit blauen Blumen verziert wurde. Man hatte Nielsen vergeblich geraten, zurückhaltendere Farben zu verwenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.