Zum Hauptinhalt springen

Drei Kupferdiebe verhaftet

Hinwil &endash Die Kantonspolizei hat am Dienstag drei Kupferdiebe festgenommen. Die Polizei erhielt einen Hinweis aus der Bevölkerung, wonach kurz vor 13 Uhr Unbekannte hinter der Landi Kabel in ein Auto einladen würden. Mehrere Patrouillen rückten aus und entdeckten den Wagen wenig später auf einem öffentlichen Parkplatz. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten Kupfer und weitere Metalle im Wert von rund 400 Franken. Die Metalle waren zuvor in Hinwil gestohlen worden. Diebe tarnten sich als Touristen Die Autoinsassen, drei Serben im Alter zwischen 48 und 57 Jahren, wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Die Verhafteten halten sich in der Schweiz als Touristen auf. Kupferdiebstähle kommen in der Schweiz regelmässig vor. Ende Juni verhaftete die Polizei in Breitenbach SO in flagranti zwei Serben beim Abtransport von Kupferkabeln. Am 22. Juli nahm die Zürcher Kantonspolizei ebenfalls in Hinwil drei Rumänen fest. Die Polizei stellte rund 140 Kilogramm Kupferdraht im Wert von 1000 Franken sicher. Ende September hatten unbekannte Diebe in Luzern gar acht Tonnen Kupferdraht und weiteres Baumaterial im Wert von 70 000 Franken aus einem Magazin gestohlen. Ebenfalls im September wurde in Kaiseraugst AG eine Mulde mit Kupfer gestohlen. (hoh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch