Zum Hauptinhalt springen

Dübendorf Vierter von 76 Schnyder löste das EM-Ticket Watter empfahl sich für WM

Nachrichten Curling Am weltgrössten Openair-Turnier Coppa Romana in Silvaplana mit 76 Teams aus Deutschland und der Schweiz konnte der siebenfache Gewinner Dübendorf seinen Titel zwar nicht verteidigen. Die Equipe um Skip Werner Attinger schaffte es aber hinter Biel, Lausanne und Herisau-Waldstatt auf den guten 4. Rang.(TA) Ski-Orientierungslauf Nach der Europameisterschaft in Rumänien, wo zwei Top-20-Ergebnisse resultierten, kann Gion Schnyder (24) auch die nächsten Titelkämpfe in Norwegen vom 31. Januar bis 6. Februar anpeilen. Seine Nomination ist nicht selbstverständlich, konnte der A-Kader-Athlet der OLG Zürich nach einer Fussoperation im Juni doch nur eingeschränkt trainieren. Zum sechsköpfigen Schweizer Aufgebot zählt auch Christian Spoerry aus Uetikon in der Rolle des Teamleaders. Vorläufig nur Ersatzstatus geniesst der Stadtzürcher Tobias Lutz (21).(bud) Snowboard Über den Europacup qualifizierte sich der erst 19-jährige Tim Watter aus dem nationalen C-Kader für die Elite-Weltmeisterschaften in La Molina (Sp). Mit drei Klassierungen in den Top 10 machte das Talent aus Hausen am Albis auf sich aufmerksam und drängte sich bei Harald Benselin, dem Nationaltrainer der Snowboardcrosser, für den vierten Startplatz auf. Watter bestreitet am Montag die Qualifikation und möchte tags darauf zu den Finalläufen antreten. «Denn mein Ziel ist es, auch im Rennen Mann gegen Mann meine fahrerischen Qualitäten zu beweisen», kündigt er an.(bud)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch