Zum Hauptinhalt springen

EDU kommt gleich mit zwei Listen

Uster - Die Eidgenössisch-Demokratische Union (EDU) hat zwar nur zwei Sitze in Ustermer Parlament, tritt aber bei den Behördenwahlen im März 2010 gleich mit zwei Listen an: Mit einer Junioren- und einer Seniorenliste. Den Spitzenplatz auf der Seniorenliste nimmt Hilda Schelldorfer (1956) ein. Sie wird auf der 31 Namen umfassenden Liste doppelt aufgeführt. Auf Listenplatz 3 steht Marianne Aprile (1956). Auf der Liste der Jungen EDU nehmen Thomas Kürsteiner (1986) und Silvio Foiera (1979) die Spitzenplätze ein. Auch sie werden auf der zehn Namen umfassenden Liste doppelt aufgeführt. Der derzeitige Amtsinhaber Tobias Deininger wird nicht mehr antreten. Die EDU strebt Fraktionsstärke an, will also einen zusätzlichen Sitz erobern. Gemäss ihrer eigenen Einschätzung befindet sich die Partei im Aufwind. Sie habe sich im Rat bewährt. (gau)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch