Zum Hauptinhalt springen

Ein Beben, und der Mailand-Zug hat Verspätung

Beim Abbruch des Bahnhofs Horgen Oberdorf kommt ein Pneukran zum Einsatz. So werden Erschütterungen an den Signalen vermieden.

Aufwändig: Damit die Relaisstation nicht erschüttert wird, kommt beim Bahnhof Oberdorf in Horgen der Pneukran zum Einsatz.
Aufwändig: Damit die Relaisstation nicht erschüttert wird, kommt beim Bahnhof Oberdorf in Horgen der Pneukran zum Einsatz.
Patrick Gutenberg

Geplant war, das Dach des Bahnhofs Oberdorf mit der Baggerschaufel abzubeissen. Doch dann mussten die SBB und die betroffenen Unternehmen nach einer anderen Lösung suchen.

Bereits die kleinsten Erschütterungen beim Bau hätten in der Relaisstation unter dem Bahnhof nämlich Alarm ausgelöst, und in der Folge hätten alle SBB-Signale automatisch auf Rot geschaltet. «Das würde zu einem Unterbruch der Gotthardlinie und zu Verspätungen der Züge nach Mailand führen», sagt Heinrich Horlacher, Bauleiter der ASA AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.