Zum Hauptinhalt springen

Ein Dutzend Fahrzeuge beschädigt

Ein 32-jähriger Mann wurde festgenommen, nachdem er beim Bullingerplatz mutwillig ein gutes Dutzend Fahrzeuge beschädigt hatte.

Wutzone: In der markierten Fläche wurden die Autos beschädigt.
Wutzone: In der markierten Fläche wurden die Autos beschädigt.

Die Stadtpolizei Zürich hat am frühen Samstagmorgen im Kreis 4 einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, mutwillig mehrere Fahrzeuge beschädigt zu haben. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken, wie es in der Mitteilung der Polizei heisst.

Kurz vor 5 Uhr hatte ein Fahrzeuglenker der Einsatzzentrale mitgeteilt, dass ein Unbekannter an der Verzweigung Hohl-/Seebahnstrasse in die Türe seines Fahrzeuges getreten habe. Kurz danach konnte der mutmassliche Vandale von einer Streifenwagenbesatzung festgenommen werden.

Motiv unklar

Nach verschiedenen weiteren Anrufen stellte die Polizei fest, dass an der Hohl-, Zypressen-, Erna- und Sihlfeldstrasse mindestens ein Dutzend Fahrzeuge beschädigt worden waren.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 32-jährigen Deutschen. Warum er die Fahrzeuge beschädigt hat, sei noch unklar, heisst es in der Mitteilung.

SDA/pst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch