Zum Hauptinhalt springen

Ein siebter Kandidat bewirbt sich

Langnau - Jetzt wird die Kirchenpflege der evangelisch-reformierten Kirche nach der Wahl am 7. März doch wieder die vorgesehenen sieben Mitglieder zählen. Bis zum Listeneingabeschluss am 12. Dezember 2009 konnten nur sechs Kandidaten benannt werden. Dank grossem Engagement hat die Kirchgemeinde mit Rolf Solèr nun einen weiteren Kandidaten gefunden. Damit stellen sich fünf Bisherige und zwei Neulinge zur Wahl. Dies teilte die Kirchenpflege gestern mit.

«Die Bereitschaft für ein solches Amt ist nicht mehr so gross», sagt Erwin Oertli, Präsident der Langnauer Kirchenpflege zur schwierigen Suche. So habe sich auf ein Inserat niemand gemeldet, sodass «wir potenzielle Kandidaten direkt angefragt haben». Auf dem vorgedruckten Wahlzettel ist Solèr aber noch nicht aufgeführt. Sein Name muss in der leeren Linie eingetragen werden.

Die Kirchenpflege trifft sich pro Jahr zwölfmal. Hinzu kommt die Budgetsitzung. Je nach Ressort, so sagt Oertli, kämen noch verschiedene Kommissionssitzungen hinzu. (mor)

Für die Kirchenpflege der evangelisch- reformierten Kirche Langnau kandidieren (Wahl am 7. März):

Ursula Haydon (bisher), Beat Nussberger (bisher), Erwin Oertli (Präsident, bisher), Heinz von Aesch (bisher), Esther Ziegler (bisher), Urs Knus (neu), Rolf Solèr (neu).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch