Zum Hauptinhalt springen

Einbrecher entkommt der Polizei

Ein flüchtender Mann hat in der Nacht auf Sonntag in Gockhausen zwei Verkehrsunfälle verursacht.

Nach Angaben der Zürcher Kantonspolizei vom Sonntag wollte eine Patrouille der Stadtpolizei Dübendorf in einem Waldstück in Gockhausen kurz vor Mitternacht ein verdächtiges Fahrzeug kontrollieren. Der Lenker gab jedoch Gas und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Dübendorf.

Auf der Flucht vor dem mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn folgenden Polizeifahrzeug überholte der Flüchtende vor dem Hardwald ein Fahrzeug, wobei es zu einer Streifkollision kam. In Bassersdorf prallte er schliesslich mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum.

Warnschuss eines Polizisten

Der Lenker sprang aus dem Wagen und rannte in ein Wohngebiet. Auf der Verfolgung gab einer der Polizisten einen Warnschuss aus seiner Dienstwaffe ab. Der Flüchtende liess sich davon aber nicht beeindrucken und konnte entkommen.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges stellte die Polizei die Beute eines Einbruchs in Wallisellen sicher. Im Kofferraum befand sich zudem ein Tresor, der von einem anderen Einbruch stammt.

Abklärungen ergaben, dass eine 32-jährige Serbin das Auto ausgeliehen und dieses wiederum einem Zufallsbekannten überlassen hatte. Die Frau wurde in Haft genommen und wird der Staatsanwaltschaft zugeführt, wie Polizeisprecher Stefan Oberlin auf Anfrage der SDA sagte. Ob es sich beim Zufallsbekannten um den gesuchten Mann handle, stehe noch nicht fest.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch