Zum Hauptinhalt springen

Energiekonzept für Wetzikon

Der Gemeinderat unterstützt eine grüne Initiative. Er sagt Ja zu einem Kredit für ein Energiekonzept.

Wetzikon. - Die Stadt Wetzikon soll für 90 000 Franken ein umfassendes und detailliertes Energiekonzept erstellen. Dies verlangt Karin Fehr Thoma (Grüne) mit einer Ende Juni eingereichten Initiative. Mit dem Begehren stossen die Grünen auf offene Türen. Der Gemeinderat will das Thema Energie und nachhaltige Entwicklung zu einem Schwerpunkt der nächsten Legislatur machen. Er empfiehlt den Stimmberechtigten denn auch, der Initiative an der Gemeindeversammlung vom 14. Dezember zuzustimmen und die 90 000 Franken zu bewilligen.

Die Behörde erinnert in ihrer gestern veröffentlichten Stellungnahme daran, dass Wetzikon dem Trägerverein Energiestadt beigetreten ist, obschon sie das Erreichen des Labels «nicht als wesentlichstes Ziel» anstrebe. Die Ziele der Initiative stimmten mit den Absichten des Gemeinderates überein. So seien Grundlagen für eine Energieplanung und für energiepolitische Massnahmen zu schaffen, schreibt der Gemeinderat. Abklärungen hätten ergeben, dass 90 000 Franken genügten, um ein Energiekonzept ausarbeiten zu lassen. (was)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch