Zum Hauptinhalt springen

Europameister gab in Hinwil Tarif bekannt

Mountainbike. - Auf die Cross-Country-Weltmeisterschaften in Australien musste Ralph Näf verletzungshalber verzichten. Dafür war der wieder genesene Europameister beim fünften Lauf des EKZ-Cup die grosse Attraktion. Und auf der neuen Strecke im Hinwiler Ortsteil Girenbad, die durch den ehemaligen Bobkanal führt, erwies sich Näf auch als grosser Dominator. Der Thurgauer lag bereits nach der Startrunde klar vor dem Feld und holte auf den 29 km bis ins Ziel fast anderthalb Minuten Vorsprung heraus. Ein Spaziergang war es dennoch nicht: «Ich kam direkt vom Höhentrainingslager im Engadin. Die Beine fühlten sich an wie Gummi.» Die Lokalmatadoren hielten sich im Hintergrund auf: Beat Morf (Uster) wurde Elfter, der entkräftete Matthias Rupp (Seegräben) stieg nach zwei Runden aus. (bud)

Keller in den Top Ten

Rad. - Junior Jan Keller aus Hinteregg beendete die 33. Austragung des GP Rüebliland als starker Achter und setzte sich damit hinter Gabriel Chavanne (5.) als zweitbester Landsmann in Szene. Nach vier Etappen hatte der Oberländer 52 Sekunden auf Sieger Oscar Riesebeek (Ho) eingebüsst. Keller glückte zum Auftakt mit Rang 2 ein Paukenschlag, und am Sonntag setzte er in Wohlen nach 119 km als Dritter einen furiosen Schlusspunkt. (bud)

Wirth im Meisterteam

Schiessen. - Der Ustermer Schütze Marc Wirth gewann mit den Pistolenschützen Kloten in Thun den Schweizer-Meister-Titel über die 25-m-Distanz. Das Unterländer Quartett, das bereits vor zwei und sieben Jahren nicht zu übertreffen war, holte 13 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Genf heraus. Dabei hatten die Resultate aus dem Präzisionsteil noch nicht viel Gutes verheissen. Wirth steuerte im Final der Gruppenmeisterschaft mit total 285 Zählern hinter Toni Suter (290) das intern zweitbeste Ergebnis bei. (bud)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch