Zum Hauptinhalt springen

Farbanschlag nach UrteilsspruchSP-Generalsekretär Daniel Frei tritt zurückZwei Volksinitiativen zustande gekommenDealer aus Brasilien mit 500 Gramm Kokain im MagenBeide Autolenker wollen freie Fahrt gehabt haben

Nachrichten Bundespolizei Zürich &endash Unbekannte Täter habe mit roter Farbe Eingang und Fassade der Bundeskriminalpolizei an der Werdstrasse im Kreis 4 verschmiert. Die Stadtpolizei vermutet, dass die Täter aus dem linksautonomen Umfeld stammen. Am Dienstag ist Andrea Stauffacher, eine führende Exponentin des Revolutionären Aufbaus Schweiz, vom Bundesstrafgericht in Bellinzona zu einer Freiheitsstrafe von 17 Monaten verurteilt worden. (hoh) Politik Zürich &endash Der nach dem Parteipräsidenten wichtigste Mann in der Führung der Zürcher SP tritt ab. Daniel Frei übernimmt im Frühling eine kleine Firma im Bildungs- und Betreuungsbereich. Der Politologe war seit 2004 politischer Sekretär bei der SP und seit 2008 Generalsekretär. Frei ist Gemeinderat in Niederhasli. Die Stelle wird ausgeschrieben. (rba) Genügend Unterschriften Zürich &endash Die Volksinitiativen «Strom für morn» und für eine «Bonzensteuer» sind gemäss Direktion des Innern offiziell zustande gekommen. Es sind demnach je über 6000 Unterschriften eingereicht worden. «Bei Strom für morn» sollen der Kanton, die EKZ und die Netzbetreiber der Gemeinden nur noch Beteiligungen an Kraftwerken erwerben dürfen, die ihre Energie aus erneuerbaren Quellen beziehen. Die «Bonzensteuer» der Jungsozialisten will Vermögen von über 2 Millionen Franken mit einem Prozent besteuern und steuerliche Entlastungen für Reiche rückgängig machen. (sch) Flughafen Kloten &endash Kantonspolizisten haben am Mittwoch im Flughafen einen Dealer verhaftet, der 500 Gramm Kokain mit sich führte. Der 34-jährige Portugiese reiste von São Paulo nach Zürich. Er wurde überprüft und gestand, über 70 sogenannte Kokain-Fingerlinge geschluckt zu haben. (hoh) Unfall auf Kreuzung Baden &endash Ein Lenker eines schwarzen Seat Leon mit deutschen Kontrollschildern ist am Donnerstag um 20.30 Uhr auf der Kreuzung Brugger-/Stadtturmstrasse mit einem anderen Auto kollidiert. Drei Personen wurden leicht verletzt. Beide Lenker gaben an, Grün gehabt zu haben. Die Aargauer Kantonspolizei (056 200 11 11) sucht Zeugen. Insbesondere wird der Autofahrer gesucht, der unmittelbar vor dem Unfall links neben dem Seat eingespurt hatte. (hoh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch