Zum Hauptinhalt springen

Fischer retten Forellen aus der Töss

Weil der Fluss an einigen Stellen fast kein Wasser mehr führt, sind die Fische gefährdet. Noch soll laut Prognosen kein Regen fallen.

Fast nur noch ein Teich: Die Forellen in der Töss haben stellenweise zu wenig Platz zum Leben.
Fast nur noch ein Teich: Die Forellen in der Töss haben stellenweise zu wenig Platz zum Leben.
Heidy Dietiker

Die anhaltende Trockenheit belastet zunehmend die Natur. Fachleute warnen davor, Feuer im Freien zu entfachen. Und in Fischenthal liegt die Töss bereits an mehreren Stellen trocken. Der kantonale Fischereiaufseher Werner Honold hat deshalb gestern begonnen, Bachforellen in einen wasserreichen Abschnitt im Quellgebiet einige Kilometer weiter oben zu versetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.