Zum Hauptinhalt springen

Forchbahn wird in die Schranken gewiesen

Der erste Bahnübergang der Forchbahn ist erfolgreich gesichert. Bis 2014 folgen die restlichen 49 Stellen.

Der Übergang bei der Station Zollikerberg hat jetzt Barrieren.
Der Übergang bei der Station Zollikerberg hat jetzt Barrieren.
Michael Trost

Seit Dienstag verhindern Bahnschranken an der Station Zollikerberg ein Zusammenprallen von Bahn und Fussgängern. Schnell noch über die Gleise rennen – damit ist es nun vorbei. Den Leuten sei dies egal, vielmehr würden sie sich über die neuen Schranken freuen, sagt Oliver Gehring, der als externe Bauherrenunterstützung der Forchbahn amtete. Die Leute würden sich nun sicherer fühlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.