Zum Hauptinhalt springen

Für manche Tierhalter ist Regula Vogel eine Reizfigur

Die Kantonstierärztin ist «tough», wenn es um die Durchsetzung des Tierschutzes geht. Doch den Schnecken in ihrem Garten macht sie eigenhändig den Garaus.

Kantonstierärztin Regula Vogel in ihrem Büro. Sie arbeitet so viel, dass sie keine Hunde halten kann.
Kantonstierärztin Regula Vogel in ihrem Büro. Sie arbeitet so viel, dass sie keine Hunde halten kann.
Dominique Meienberg

Eiskalt und knallhart sei die Kantonstierärztin Regula Vogel, fanden Leserinnen und Leser, nachdem sie im TA die Geschichte der 83-jährigen Frau Meier aus Weiningen gelesen hatten. Vor zwei Wochen fuhr das Veterinäramt unangemeldet mit vier Polizisten bei der betagten Frau vor und beschlagnahmte über hundert Tiere, weil diese unter tierschutzwidrigen Bedingungen gehalten und teilweise vernachlässigt wurden. Hat die Kantonstierärztin kein Herz für Menschen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.