Unia verlangt Zugeständnisse

Regensdorf - Wie die Gewerkschaft Unia gestern per Medienmitteilung verlauten liess, hat die Studer-Belegschaft über die von Harman gemachten und auch gegenüber Regierungsrätin Rita Fuhrer schriftlich bestätigten Zugeständnisse diskutiert. Der Konzern habe sich bereit erklärt, von der Verlagerung zusätzlicher Abteilungen Abstand zu nehmen. Für die 35 entlassenen Mitarbeiter der Produktion gesteht Harman zusätzliche Sozialplan-Zahlungen zu. Die Betriebsversammlung verlangte von Harman die Konkretisierung dieser Versprechen. Von Kampfmassnahmen sehe die Belegschaft ab, um dem Konzern keinen Vorwand für die Beschleunigung des Abbaus zu liefern. (all)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 05.11.2009, 02:01 Uhr

Paid Post

Wo Cougars nach Sex suchen

Casual-Dating-Seiten bieten viele Überraschungen. Der 32-Jährige Simon aus Uster berichtet.

Blogs

Outdoor Langlauftipps für Anfänger

Geldblog So sicher ist Ihr Freizügigkeitsgeld

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Vor Hawaii lebt dieser Haifisch Namens Deep Blue. Wer mutig ist und lange die Luft anhalten kann, darf ihn unter Wasser streicheln (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...