Zum Hauptinhalt springen

Gemeindeversammlung Maur diskutiert die umstrittene Bauordnung

3,9 Mio. Franken Defizit lässt Steuerfuss nicht ansteigen. Er bleibt bei 82 Prozent.

Maur - An der Maurmer Gemeindeversammlung vom Montag, 7. Dezember, wird die Schule erstmals kein eigenes Budget mehr vorlegen. Maur ist jetzt eine Einheitsgemeinde, die Schule wurde integriert. Der Voranschlag 2010 mit einem Aufwand von 58,7 Millionen Franken weist ein Defizit von 3,9 Mio. aus. Budget und Bauabrechnung Umbau Zollingerheim in der Höhe von rund 5 Mio. Franken werden wohl keine hohen Wellen werfen. Grössere Diskussionen wird wohl auch die Anpassung des Baurechtsvertrags für das Grundstück in der Binz nicht hervorrufen, auf dem die Künstler Yvan und Christine Pestalozzi wohnen und arbeiten. Die Heimfallentschädigung für das im Baurecht abgegebene Grundstück beträgt nur 50 Prozent und soll nun auf 90 Prozent erhöht werden.

Das spannendste Traktandum dürfte die Teilrevision der Bauordnung sein. Sie ist zwar nicht so umstritten wie die Zonenordnung, die wahrscheinlich nächstes Jahr zur Abstimmung vorgelegt wird, aber zu reden wird auch die Bauordnung allemal geben. (gau)

Gemeindeversammlung, Montag, 7. Dezember, 20 Uhr, Gemeindesaal Looren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch